Nachrichten

Seite 8

29. Oktober 2008

BMZ-ROUNDTABLE IN KABUL

Deutsche Politische Stiftungen tauschen sich mit dem BMZ aus

Am 28.10.2008 trafen sich die politischen Stiftungen mit Vertretern des BMZ in Kabul, um sich über die Rolle der afghanischen Zivilgesellschaft bei den anstehenden Wahlen 2009 und 2010 auszutauschen. An dem Gespräch nahmen Frau Hieronymus, Frau Hett und Frau Wahidi (BMZ), Frau Koch-Laugwitz (FES), Frau Qasmi (HBS), Frau Stemmler und Herr Kipping (deutsche Botschaft), Herr Schmitz Guinote (BMZ, Mazar-e-Sharif), Herr Arsalai, Herr Abbaszadeh, Dr. Noor Ebad und Dr. Babak Khalatbari (KAS) teil.

24. Oktober 2008

BUNDESWEHR IN AFGHANISTAN

Jung: "Im Einsatz für den Frieden gefallen"

Mit einer Trauerfeier hat die Bundeswehr Abschied von den beiden in Afghanistan durch einen Selbstmordanschlag getöteten Soldaten genommen. An der Zeremonie nahm auch Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) teil. Die beiden Männer "gehörten zu jenen Soldaten, die der Bundeswehr in Afghanistan ein Gesicht gaben", sagte Jung. Erstmals sprach der Minister dabei von "Gefallenen". Die beiden Soldaten seien "in Wahrnehmung ihres Auftrags im Einsatz für den Frieden in Afghanistan gefallen".

18. Oktober 2008

INTERNATIONALER TAG FÜR DEN FRIEDEN

Internationaler Tag für den Frieden in Kabul begangen

Der Internationaler Tag für den Frieden wurde von den Vereinten Nationen mit einer Resolution 1981 ins Leben gerufen und das erste mal im Jahr 1982 begangen. Das NCPR, die KAS und die Universität Kabul organisierten die Teilnahme von Studenten und Lehrenden am Internationalen Tag für den Frieden. Studenten der Kabuler Universität beteiligten sich aktiv und kreativ im Tag für den Frieden mit Bidlern, gedichten und Artikeln.

17. Oktober 2008

ISAF-MANDAT

Bundeswehr bleibt mindestens bis Ende 2009 in Afghanistan

Der Bundestag hat der Verlängerung und Ausweitung des ISAF-Mandats mit breiter Mehrheit zugestimmt. Insgesamt stimmten 442 Abgeordnete mit Ja, 96 mit Nein, 32 enthielten sich. Die Union, die SPD und die FDP votierten für den Antrag der Bundesregierung. In den kommenden 14 Monaten können so nun bis zu 1.000 zusätzliche Bundeswehr-Soldaten im ISAF-Rahmen eingesetzt werden. Zahlreiche Grünen-Abgeordnete stimmten mit Nein oder enthielten sich. Die Linksfraktion lehnt den Einsatz grundsätzlich ab.

15. Oktober 2008

PARLIAMENTARY BULLETIN 05/2008

Was ereignete sich im afghanischen Parlament?

Das Parliamentary Bulletin der KAS gibt einen Überblick über alle wichtigen Entscheidungen und Diskussionen im afghanischen Parlament weiter kommen ausgewählte Parlamentarier zu Wort. Folgen Sie dem Link um zu dem Bulletin September 2008 zu gelangen. mehr…

11. Oktober 2008

WECHSEL IM KABINETT

WECHSEL IM KABINETT NUR EINEN TAG NACH WÄHLERREGISTRIERUNG

Am 11. Oktober 2008 wechselte Präsident Karzai fünf Minister seines Kabinettes aus. Der ehemalige Bildungsmisniter Mohammad Hanif Atmar wird neuer Innenminister. Der frühere Innenminsiter Zarar Ahmad Moqbil ist neuer Minister für Flüchtlingsangelegenheiten. Der frühere Minsiter für Parliamentary Affairs, Farouq Wardak ist nun Bildungsminister und der frühere Gouverneur von Kandahar, Assadullah Khalid ist der neue Minsiter für Parliamentary Affairs.

20. September 2008

G8 AFGHANISTAN PAKISTAN INITIATIVE

Kulturprogramm

Ab 20.09.2008 fand eine gemeinsame Stadtführung in Berlin und Sanssouci statt. Während des Aufenthalts in Sanssouci ereignete sich der Bombenanschlag auf das Marriott-Hotel in Islamabad, bei dem mehr als 50 Menschen getötet wurden. Während des gemeinsamen Abendessen, kondolierte ein Sekretär der Wolesi Jirga, Herr Shujazadah, den pakistanischen Volksvertretern in einem sehr anteilnehmenden Ton im Namen der afghanischen Delegierten.

19. September 2008

G8 AFGHANISTAN PAKISTAN INITIATIVE

Pressegespräch

In der baden-württembergischen Landesvertretung schloss sich ein Arbeitsmittagsessen mit acht deutschen Journalisten an. Der Gesprächsinhalt umfasste die grenzüberschreitende Drogenproblematik, die Bedrohung durch staatenübergreifende Terrorismusnetzwerke sowie die letzten politischen Entwicklungen in Afghanistan (Korruption) und Pakistan (Präsidentschaftswahlkampf).

19. September 2008

G8 AFGHANISTAN PAKISTAN INITIATIVE

Delegation zu Gast bei der Deutsch-Südasiatischen Parlamentariergruppe

Im Anschluss fand sich die Delegation im Bundestag ein, um die Deutsch-Südasiatische Parlamentariergruppe zu treffen. Bei dem Informationsaustausch nahm die Diskussion über das bald zur Verlängerung anstehende deutsche ISAF-Mandat einen Großteil der Zeit in Anspruch. Die pakistanischen Abgeordneten wiesen nochmals auf die notwendige Unterstützung der pakistanischen Arme und Polizei im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus hin.

19. September 2008

G8 AFGHANISTAN PAKISTAN INITIATIVE

Delegation zu Gast im Auswärtigen Amt

Am 19.09.2008 wurde die Delgation im Auswärtigen Amt von Staatssekretär Silberberg und den Referatsleitern Koening und Sraga empfangen. Es wurde in dem trilateralen Gespräch nochmals betont, dass ein vertrauensvolles afghanisch-pakistanisches Verhältnis einer der Schlüsselfaktoren bei der Stabilisierung Afghanistans und für die Entwicklungen in der Region Südasiens ist.