KAS-FERNSEHEN (RTA)

Auch verfügbar in English

RTA – Neuer, unabhängiger Journalismus in Afghanistan

Die nationale afghanische Medienanstalt Radio Television Afghansitan, RTA, ist ein zentraler Partner der KAS im Mediensektor. Die Rundfunk- und Fernsehanstalt RTA besteht aus mehreren Fernsehstationen in Kabul und anderen afghanischen Provinzen. RTA hat sich einer unabhängigen Berichterstattung verschrieben.

Die Zusammenarbeit zwischen RTA und KAS begann Ende 2002. Sowohl durch inhaltliche als auch materielle Unterstützung fördert die KAS gleichzeitig die Ausbildung von Journalisten und die monatliche Herstellung und Sendung eines unabhängigen, sozio-politisch motivierten Fernsehmagazins namens „NEGA“ (der Blick).

Schwerpunkte der Zusammenarbeit

Objektives Nachrichtenwesen Schwerpunkt der Kooperation zwischen RTA und KAS stellt das Nachrichtenwesen dar. In der Vergangenheit war das Nachrichtenwesen ausgerichtet auf Regierungsinteressen und Systemstabilisierung. Die KAS unterstützt nun RTA bei einer objektiven Berichterstattung. Zu diesem Zweck hat die KAS ein Volontärsprogramm ins Leben gerufen, das erste seiner Art seit 28 Jahren in Afghanistan. Die Teilnehmer, 12 junge, talentierte Volontärinnen und Volontäre, bilden derzeit den Kern der neuen, unabhängigen Nachrichtenredaktion. Sobald die Deutsche Welle im Laufe dieses Jahres ihre regelmäßigen Satellitenübertragungen von Berlin nach Kabul einstellen wird, soll die Nachrichtenredaktion von RTA die redaktionelle Hoheit über die Auslandsnachrichten übernehmen.

Transparente Parlamentsberichterstattung

Parlamentsberichterstattung soll ein weiter Kernpunkt der gemeinsamen Arbeit der RTA und KAS darstellen. RTA will die Arbeit der afghanischen Volksvertretung transparenter machen. Somit leistet RTA einen Beitrag zur Verbesserung der Parlamentsberichterstattung, ein seit Jahrzehnten defiziter Bereich der Nachrichtenberichterstattung in Afghanistan. RTA widmet sich auf diese Weise zentralen Aufgaben der Medien in einer Demokratie – der Sicherung von Transparenz und außerparlamentarischer Kontrolle.

NEGA

Ergänzend zu den oben genannten Maßnahmen wird die Produktion und Ausstrahlung eines gesellschaftspolitischen Fernsehmagazins durch die Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt – NEGA “Der Blick“. Die Redaktion des sozio-politisch orientierten Magazins RTAs wird programminhaltlich durch die KAS beraten. NEGA wird monatlich ausgestrahlt Magazin und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Land, sodass die Bevölkerung zur Diskussion angeregt wird.