V. Internationales Forum zu Migration und Frieden

Integration: für ein friedliches und demokratisches Zusammenleben

Juni 11 Mittwoch

Datum/Uhrzeit

11. – 12. Juni 2014

Ort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, Berlin, Deutschland

mit

Cemile Giousouf MdB, Armin Laschet MdL, Serap Güler MdL, Joseph Chamie, Patricia Espinosa, etc.

Typ

Forum

Vertreter der Politik, Wissenschaft und von Nichtregierungsorganisationen diskutieren in fünf Panels mit thematisch unterschiedlichen Schwerpunkten Ansätze und Maßnahmen zur Förderung der Integration von Migranten.

Die weltweite Migration nimmt seit Jahrzenten als Folge von Armut, Bürgerkriegen und Ressourcenknappheit zu. Ungleiche Chancenverteilung führt zu einer Verschärfung von Armut und Marginalisierung. Durch die Missachtung der zivilen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte vieler Menschen entstehen in weiten Teilen der Erde Massenfluchtbewegungen von Armuts-, Kriegs- und Umweltflüchtlingen. Die Globalisierung wirkt sich zudem verstärkend auf die Migrationsströme aus. Auf der Suche nach einer Verbesserung der Lebensumstände und wirtschaftlicher, politischer und sozialer Teilhabe überqueren immer mehr Menschen die Grenzen ihrer Heimatländer. Die Interdependenzen zwischen demokratischen Strukturen, Chancengerechtigkeit und Migration werden so zunehmend deutlich. Der Anstieg internationaler Migrationsströme stellt jedoch eine Herausforderung für die wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Systeme der Zielländer von Migranten dar. Durch die Aufnahme von Migranten entstehen gesellschaftliche Veränderungen, die Strategien und Maßnahmen zur Integration erforderlich machen, um ein friedliches, demokratisches und partizipatives Zusammenleben zu gewährleisten.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Scalabrini International Migration Network (SIMN) laden Sie herzlich zur Teilnahme am 5. Internationalen Forum zu Migration und Frieden am 11. und 12. Juni 2014 nach Berlin ein.

Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung zu dieser Veranstaltung. Über folgenden Link können Sie sich anmelden.

Programm

11. Juni 2014

17:30-18:00 Akkreditierung und Empfang

18:00-18:20 Begrüßung

  • Dr. Gerhard Wahlers, stellvertretender Generalsekretär, Konrad-Adenauer-Stiftung
  • Leonir Chiarello, Exekutivdirektor des Scalabrini International Migration Network (SIMN)
  • Alessandro Gazzola, Generalsuperior der Missionare von Saint Charles, Scalabrini

18:20-20:00 Die Rolle der Migration in den internationalen Beziehungen

  • Armin Laschet MdL, stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU Deutschlands
  • Argentina Szabados, Missionschefin der Internationalen Organisation für Migration in Deutschland
  • Erzbischof Silvano Tomasi, ständiger Vertreter des Heiligen Stuhls für die Vereinten Nationen und Internationale Organisationen in Genf

Moderation:
Olaf Jacob, Kommissarischer Leiter Regionalteam Lateinamerika, Konrad-Adenauer-Stiftung

20:00-21:00 Begrüßungscocktail

12. Juni 2014

9:00-9:30 Akkreditierung und Empfang

9:30-11:00 Panel 1 – Würde: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“

  • Donald Kerwin, Direktor des Zentrums für Migrationsstudien in New York
  • Nele Allenberg, Juristische Referentin für Migration, Integration, Zuwanderungs- und Asylrecht, Menschenrechte, Evangelische Kirche in Deutschland
  • Rafael Fernández de Castro, Direktor des Bereiches Internationale Beziehungen am Instituto Tecnológico Autónomo de México (ITAM)

Moderation:
Fabio Baggio, Direktor des Scalabrini International Migration Institute, Rom

11:00-11:30 Kaffeepause

11:30-13:00 Panel 2 – Integration: Fort- und Rückschritte in der Integrationspolitik der letzten 25 Jahren

  • Serap Güler MdL, Fraktionssprecherin der CDU für den Arbeitskreis Integration, Landtag Nordrhein-Westfalen
  • Tobias Kessler, Direktor des Zentrums für Migrationsstudien, Bâle, und Mitglied der deutschen Bischofskonferenz für Migration
  • Mercedes del Carmen Guillén Vicente, Ministerialdirektorin für Bevölkerung, Migration und Religiöse Angelegenheiten Mexikos

Moderation:
Alfredo Goncalves, Generaldirektor des Scalabrini International Migration Network (SIMN)

13:00-14:30 Mittagessen

14:30-16:00 Panel 3 – Demokratie: Beiträge von Migranten in demokratischen Prozessen

  • Cemile Giousouf MdB, Integrationsbeauftragte der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
  • Dr. Joseph Chamie, Ehemaliger Direktor der Abteilung für Bevölkerungsfragen der Vereinten Nationen und ehemaliger Direktor des Zentrums für Migrationsstudien in New York (CMS)
  • Franz Wolf-Maier, Direktor des Österreichischen Integrationsfonds, Wien

Moderation:
Olaf Jacob, Kommissarischer Leiter Regionalteam Lateinamerika, Konrad-Adenauer-Stiftung

16:00-16:30 Kaffeepause

16:30-18:00 Panel 4 – Partizipation: Erfolgsmodelle zur Partizipation von Migranten

  • Nisha Agarwal, Büro für Migrationsangelegenheiten des Bürgermeisters von New York City
  • Giovani Borin, Regional Superior der Blessed John Baptist Scalabrini, Region Europa – Afrika
  • Flor Maria Rigoni, Direktor der Casa del Migrante Belen, Tapachula, Mexiko
  • Sylvie Nantcha, CDU-Stadträtin in Freiburg im Breisgau und Mitglied Bundesnetzwerk Integration der CDU Deutschland
  • Sezen Tatlici, Vorstandsvorsitzende des Typisch Deutsch e.V.

Moderation:
Katharina Senge, Koordinatorin für Zuwanderung und Integration, Konrad-Adenauer-Stiftung

18:00-18:15 Abschluss des Forums

  • Patricia Espinosa, Botschafterin der Vereinigten Mexikanischen Staaten in Deutschland
  • Leonir Chiarello, Exekutivdirektor des Scalabrini International Migration Network (SIMN)
  • Olaf Jacob, kommissarischer Teamleiter Lateinamerika, Konrad-Adenauer-Stiftung

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ein loses Puzzlestück auf einem Puzzle| Foto: S. Hofschlaeger/pixelio.de

Ansprechpartner

Olaf Jacob

Leiter des Auslandsbüros Argentinien

Olaf Jacob
Tel. +54-11 4326 2552
Sprachen: Deutsch,‎ Español,‎ English,‎ Português,‎ Français

Partner

Scalabrini International Migration Network