Berliner Mitte

Vorschläge, Positionen und Argumente für den weiteren Dialogprozess

Dezember 16 Mittwoch

Datum/Uhrzeit

16. Dezember 2015, 18.00 Uhr

Ort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, Berlin, Deutschland

Typ

Diskussion

Fortsetzung der Stadtdebatte der Berliner Mitte

Veranstaltungsnr.

AKA-161215-1

Die erste Phase der Stadtdebatte Berliner Mitte geht zu Ende. Die bisher erarbeiteten Thesen müssen nun vertieft und für einen Ideenwettbewerb aufbereitet werden. Dazu möchten die Hermann-Henselmann-Stiftung, die Planungsgruppe Stadtkern des Bürgerforums Berlin und die Stiftung Zukunft Berlin einen Beitrag leisten. Gemeinsam mit politischen Stiftungen planen sie eine Veranstaltungsreihe zur Berliner Mitte.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist dabei Partner und Gastgeber der ersten Veranstaltung.

Im Rahmen der Veranstaltung greifen wir die Ergebnisse der Stadtdebatte auf und stellen die Bürgerleitlinien „Geschichte erlebbar machen“ und „Ort der Demokratie und politischen Debatte“ in den Vordergrund. Dazu werden zuerst die Gastgeber ihre verschiedenen inhaltlichen Positionen vorstellen und begründen. Dann schließt sich eine Diskussion mit Experten und dem Publikum an.

Abschließend stellen politische Entscheider ihre Schlussfolgerungen und Wünsche für das weitere Dialogverfahren vor. So wollen wir Argumente und Schlussfolgerungen für Nutzungen und die Gestaltung austauschen, Tendenzen festhalten und noch zu diskutierende Fragen formulieren. Damit wollen wir Vorschläge für den folgenden Prozess ab 2016 erarbeiten.


Programmablauf


Begrüßung
Andreas Kleine-Kraneburg
Leiter der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

Historischer Abriss 778 Jahre Berlin
Benedikt Goebel
Stadthistoriker / Planungsgruppe Stadtkern im Bürgerforum Berlin e.V.

Eingangsstatements zu den inhaltlichen Themen:


Thomas Flierl und Klaus Brake
Hermann-Henselmann-Stiftung
Benedikt Goebel und Harald Bodenschatz
Planungsgruppe Stadtkern im Bürgerforum Berlin e.V.
Wolf-Dieter Heilmeyer und Stefan Richter
Stiftung Zukunft Berlin

Stellungnahmen und erste Kommentierung durch Experten:


Christine Edmaier
Präsidentin der Architektenkammer Berlin
Wolfgang Kaschuba
Direktor des Berliner Instituts für empirische Integrations-und Migrationsforschung / BIM
Klaus Töpfer
früherer Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen UNEP (tbc)
Matthias Wemhoff
Direktor des Museums für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin und Landesarchäologe von Berlin

Diskussion mit dem Publikum


Stellungnahmen der Parlamentarier:


Daniel Buchholz, SPD
Stefan Evers, CDU
Antje Kapek, Bündnis 90 / Die Grünen
Katrin Lompscher, Die Linke
Wolfram Prieß, Die Piraten

Moderation:

Volker Hassemer
Stiftung Zukunft Berlin


Die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung verfügt über einen barrierefreien Zugang. Bei Fragen zur barrierefreien Durchführung, wie etwa Gebärdendolmetscher, wenden Sie sich bitte zwei Wochen vor der Veranstaltung an uns.

Wir bitten um Anmeldung zu dieser Veranstaltung. Anmelden können Sie sich direkt hier.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Andreas Kleine-Kraneburg

Leiter der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

Andreas Kleine-Kraneburg
Tel. +49 30 26996-3257
Fax +49 30 26996-3224