Kommunalwahlkampf kommunikativ und kreativ gestalten

Auch verfügbar in shqip

Im Vorfeld der Lokalwahlen, die im Jahr 2019 in Albanien stattfinden werden, hat die KAS Albanien im August und September ein zweiteiliges Projekt zum Schwerpunkt „Kommunalwahlkampf kommunikativ und kreativ gestalten“ durchgeführt.

Bild 1 von 4
Komunalwahlkampf

Im ersten Teil ging es darum, anhand von Beschreibungen aus der Herangehensweise bei Wahlkämpfen in Deutschland einen Reflektionsprozess bei den Teilnehmern bzgl. der eigenen Planung und Strategie für den Kommunalwahlkampf im kommenden Jahr anzustoßen. Dabei sollten insbesondere Aspekte der Auswahl und Präsentation von Kandidaten und die Ausrichtung eines programmatisch-inhaltlichen Angebotes im Mittelpunkt stehen.

Die Maßnahme beinhaltete zahlreiche Expertengespräche zwischen zwei deutschen Experten und unterschiedlichen albanischen Teilnehmern zum Thema der bevorstehenden Kommunalwahlen. Dabei ging es jeweils darum, zunächst von den Teilnehmern zu erfahren, wie sie den Stand der Vorbereitungen und die Situation ihres jeweiligen Verbandes im Kontext der politischen Situation vor Ort bewerten. Anhand der Schilderungen von Kommunalwahlkämpfen und deren Vorbereitung durch die Abgeordneten aus Deutschland und gezielte Nachfragen bzgl. der Situation vor Ort, konnten den Teilnehmern Anregungen für den bevorstehenden Wahlkampf gegeben werden.

Das Ziel des zweiten Teils war ein Austausch zwischen albanischen und montenegrinischen Bürgermeistern über Funktionsweisen der Stadtverwaltungen und kommunal-politischen Herausforderungen, mit denen sie sich auseinandersetzen.

In Ulcinj fand ein Gespräch mit dem Bürgermeister Ljoro Nrekić,, in Kotor mit Vladimir Jokić und seinen Mitarbeitern und in Tivat mit dem stellvertretenden Bürgermeister Dejan Maslovar und den Stadtmanager Marko Petričević statt.

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Tirana, 11. September 2018