Praktikum in Buenos Aires

Informationen über Praktika

¡Bienvenido! Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Praktikum in unserem Auslandsbüro interessieren. In den folgenden Abschnitten erhalten Sie Informationen über das Team der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Buenos Aires und über die Arbeit der Stiftung im Land.

Unser Auslandsbüro besteht zurzeit aus sieben Mitarbeitern und mir, dem Landesbeauftragten. Wir sind ein eingespieltes Team und freuen uns immer über tatkräftige Unterstützung.

Auf jeden Fall sollten Sie Interesse an Land und Leuten, Politik, politischer Bildung und Öffentlichkeitsarbeit, aber auch Humor, Flexibilität, Engagement und Teamgeist mitbringen. Auch sollten Sie spannend und interessant schreiben können sowie gute Spanischkenntnisse haben. Sie können uns gerne eine kurze Textprobe (auf Deutsch oder Spanisch, eine Seite) schicken, um uns von Ihren redaktionellen und analytischen Fähigkeiten zu überzeugen. Im Büro und mit unseren Partnern sprechen wir hauptsächlich Spanisch. Und, eine Erfahrung, die fast alle deutschen Muttersprachler machen: Auch wer eigentlich gut Spanisch spricht, wird sich erst an das Argentinische gewöhnen müssen.

Als Praktikant haben Sie vielfältige Aufgaben: Sie unterstützen uns bei der Pflege und Bearbeitung unserer Internetseite und unserem Auftritt in den sozialen Netzwerken. Ihre Arbeitszeiten als Vollzeitpraktikant sind grundsätzlich von Montag bis Donnerstag von 9:00 - 18:00 und am Freitag bis 15:00. Wir binden Sie natürlich aktiv in die Organisation, Verwirklichung und Nachbearbeitung unserer Veranstaltungen ein. Im Idealfall nehmen Sie auch an Veranstaltungen außerhalb von Buenos Aires teil. Da viele Veranstaltungen Abends stattfinden, beachten Sie bitte, dass Sie nicht jeden Tag einen geregelten Arbeitsschluss haben werden.

Wenn Sie sich für ein spezielles Politikfeld interessieren, werden wir versuchen, Sie dabei soweit wie möglich zu unterstützen. Dieses Thema sollten Sie gegebenenfalls schon in Ihrem Bewerbungsschreiben benennen. So können Sie Ihren Aufenthalt hier auch sinnvoll mit den Anforderungen Ihrer Universität verbinden. Unser Büro liegt mitten in der Großstadtwelt von Buenos Aires. Hier bündelt sich die Politik des Landes und vermischt sich mit der vielfältigen Kultur. Es braucht einige Zeit, um sich an das Leben und die vielen Unterschiede zu gewöhnen. Deshalb halte ich in Ihrem und auch im Interesse der Stiftung einen Aufenthalt von mindestens drei Monaten für sinnvoll.

Für Ihre Zeit in Argentinien müssen Sie eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Auch eine Unfallversicherung ist ratsam, da die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. keine Haftung für Unfälle während Ihres Praktikums übernehmen kann. Leider kann Ihnen die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. auch kein Honorar zahlen. Ebenso für Anreise, Wohnung und Verpflegung müssen Sie selbst aufkommen. Wir helfen Ihnen aber gerne bei der Wohnungssuche; und selbstverständlich erhalten Sie ein ausführliches Praktikumszeugnis. Das übliche Touristenvisum ist 90 Tage gültig. Bei längeren Aufenthalten empfehlen wir Ihnen die kurze Ein- und Ausreise in ein anderes Land. Diesbezüglich unterstützen wir Sie bei der Planung und der Organisation. Wir empfehlen aber, dass Sie sich mit der Botschaft Argentiniens in Verbindung setzen, um eventuelle Unstimmigkeiten zu vermeiden.

Spezielle Impfungen oder Gesundheitsvorsorgen sind im Regelfall nicht nötig. Was die Sicherheit angeht, ist Buenos Aires vergleichbar mit Berlin oder anderen Großstädten. Für aktuelle Informationen über Impfungen und Sicherheit besuchen Sie bitte die Homepage des Auswärtigen Amtes.

Wenn Sie sich in der Endphase ihres Bachelorstudiums oder im Masterstudium befinden, laden wir Sie gerne ein, uns Ihre Bewerbung bitte per Mail zu senden. Bevor Sie Ihr Praktikum bei uns antreten, schicken wir Ihnen gerne weitere Informationen zu.

Ich hoffe, die Informationen sind für Ihre Entscheidung hilfreich. Fragen beantworten wir Ihnen gerne. Wenden Sie sich dafür bitte an Frau Agnes Simons (agnes.simons@kas.de).

Olaf Jacob Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Argentinien