Konferenz der internationalen Beziehungen in Córdoba

Auch verfügbar in Español

Am 2. und 3. November fand in der Stadt Córdoba die dritte Konferenz der internationalen Beziehungen, organisiert vom föderalen Beraterstab der internationalen Studien „CoFEI“, dem Forschungsinstitut der internationalen Beziehungen „IRI“, der KAS und anderen Institutionen zum Thema „Dialoge im internationalen Bereich: Föderale Perspektiven“ statt. Die Referenten diskutierten die Rolle der internationalen Beziehungen in Lateinamerika, sowie außen- und sicherheitspolitische Fragen.

Bild 1 von 3
Cordoba November 2017

Stand der KAS mit Publikationen.

Am ersten Konferenztag thematisierten die Experten Fragen der internationalen Politik und Menschenrechte, internationale Sicherheitsprobleme und setzten sich mit der Wirtschaft auseinander. Die Vorträge fanden in den verschiedenen Räumlichkeiten des Kulturzentrums in Córdoba statt. Am zweiten Tag waren die Herausforderungen der Forschung zu Fragen der Antarktis ein wichtiges Thema. Des Weiteren gab es Vorträge, Diskussionen und angeregte Gespräche über den Außenhandel. Die Referenten setzten sich auch mit der Außenpolitik in der Ära Macri auseinander. Das Forum der Nachwuchsforscher des „CoFEI Joven“ beschäftigte sich mit den Themenbereichen Globalisierung und Zivilgesellschaft und Aufgaben in der internationalen Weltordnung. Zum Abschluss der Veranstaltung präsentierte Dr. Carlos Escudé der Nationalen Universität Córdoba eine historische Analyse zur argentinischen Außenpolitik in Krisenzeiten.

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Argentinien, 7. November 2017

Kontakt

Olaf Jacob

Leiter des Auslandsbüros Argentinien

Olaf Jacob
Tel. +54-11 4326 2552
Sprachen: Deutsch,‎ Español,‎ English,‎ Português,‎ Français