Seminar zur Steigerung der persönlichen Leistung - Speed Reading I

Seminar für Vertreter der Zivilgesellschaft in Belarus

März 18 Sonntag

Datum/Uhrzeit

18. März 2018, 09:00 - 12:00

Ort

Hotel Renaissance, Dzerzhinsky Avenue 1 E Minsk 220036, Minsk, Meeting room 2

mit

Olga Mjetjesch

Typ

Seminar

Leistungsträger in modernen Gesellschaften müssen täglich eine Vielzahl von Texten sichten, verstehen und für ihre Tätigkeit nutzen. In diesem Seminar erläutert ein Trainer, wie Texte schneller und effizienter gelesen und verstanden werden können.

Auch verfügbar in English

Trotz der Wirkung, die Social Media und Internet auf die Arbeitsweise moderner Gesellschaften haben, bleiben doch für viele Leistungsträger oft umfangreiche Texte Grundlagen für die tägliche Arbeit. Berichte, Analysen und Bücher erscheinen immer häufiger und sind ein wichtiger Bestandteil gesellschaftlicher Modernisierung.

Mit diesem Seminar möchte die Konrad-Adenauer-Stiftung Belarus erstmals ein Training anbieten, wie umfangreiche Texte schneller und besser gelesen und verstanden werden können. Wir betrachten dies als eine wichtige persönliche Qualifizierung von künftigen Leistungsträgern in der Gesellschaft. In diesem Seminar erläutert ein Trainer die Techniken besseren Verstehens und schnelleren Lesens und leitet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem sichtbaren konkreten Lernfortschritt an.

Dieses erstes Seminar - bei einer erfolgreichen Realisierung ist eine Fortsetzung der Reihe vorgesehen - richtet sich vor allem an Studierende an den Universitäten in Minsk.

Die Veranstaltung wird ausschließlich in russischer Sprache durchgeführt.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich für die Teilnahme hier an.

KAS Belarus fördert junge Menschen

Das Auslandsbüro Belarus der Konrad-Adenauer-Stiftung bietet zahlreiche Seminare und Trainings zur persönlichen Qualifizierung von künftigen Leistungsträgern in der Gesellschaft an.

Ansprechpartner

Dr. Wolfgang Sender

Leiter des Auslandsbüros Belarus

Dr. Wolfgang Sender
Tel. + 370 52 629475
Fax + 370 52 122294
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ русский

Partner

Institut für Deutschland- und Europastudien an der Belarussischen Staatlichen Universität