Unvergleichbar? – Nationalsozialismus und Kommunismus im 20. Jahrhundert

3. Hohenschönhausen-Forum

November 8 Montag

Datum/Uhrzeit

8. November 2010, 09.00 - 19.00

Ort

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Genslerstr. 66, Berlin, Deutschland

Typ

Forum

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen; Medienpartner: Deutschlandfunk

Kaum ein anderes historisches Thema erregt die Gemüter in Deutschland so wie die Frage nach der Vergleichbarkeit von Nationalsozialismus und Kommunismus. Nur selten wird dabei genauer gefragt, worin tatsächlich Unterschiede und Gemeinsamkeiten beider Herrschaftssysteme liegen. Stattdessen bestimmen Floskeln und Tabus den Diskurs. Die Furcht vor einer offenen Debatte erschwert nicht nur die Erkenntnisbildung über das Funktionieren totalitärer Herrschaft, sondern birgt auch die Gefahr, dass sich öffentliche und gesellschaftliche Geschichtsbilder zunehmend auseinander entwickeln.

Das 3. Hohenschönhausen-Forum der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen und der Konrad-Adenauer-Stiftung will deshalb die Frage der Vergleichbarkeit von Nationalsozialismus und Kommunismus mit Wissenschaftlern und Experten offen und fundiert diskutieren. Unterschiede und Gemeinsamkeiten in Ideologie und Praxis beider Regime sollen dabei ebenso untersucht werden sowie Schlussfolgerungen für die politische Kultur in Deutschland und Europa.


9:00 – 9:30 Uhr

Begrüßung

Dr. Hubertus Knabe
Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
Andreas Kleine-Kraneburg
Leiter der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin

9:30 – 10:00 Uhr

Die Botschaft der Vergangenheit. Erfahrungen eines Zeitzeugen

Dr. Erhard Neubert
Vorsitzender des Bürgerbüros Berlin e.V., Erfurt

10:00 – 12:00 Uhr

Panel I: Die Ideologie – Kommunistische und nationalsozialistische Politikvorstellungen im Vergleich

Prof. Dr. Eckhard Jesse
Politikwissenschaftler, Technische Universität Chemnitz
Dr. Ernst Piper
Privatdozent f. Neuere Geschichte an der Universität Potsdam
Prof. Dr. Karol Sauerland
Philosoph und Germanist, Jan-Evangelista-Purkyně Universität Ústí nad Labem, Tschechische Republik
Prof. Dr. Barbara Zehnpfennig
Politikwissenschaftlerin, Universität Passau

Moderation:
Sven Felix Kellerhoff
Die Welt, Berlin

12:00 – 13:30 Uhr

Mittagspause

In dieser Zeit besteht die Möglichkeit zur Führung durch die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

13:30 – 15:30 Uhr

Panel II: Die Praxis – Kommunistische und nationalsozialistische Herrschaftsmethoden im Vergleich

Prof. Dr. Jörg Baberowski
Historiker, Humboldt-Universität Berlin
Prof. Dr. Andreas Nachama
Geschäftsführender Direktor der Stiftung Topographie des Terrors, Berlin
Prof. Dr. Horst Möller
Direktor Institut für Zeitgeschichte, München
Dr. Hubertus Knabe
Direktor Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Moderation:
Dr. Norbert Seitz
Deutschlandfunk, Köln

15.30 – 16.30

Hohenschönhauser Rede
Unvergleichbar?
Nationalsozialismus und Kommunismus im 20. Jahrhundert

Vaira Vīķe-Freiberga
1999 - 2007 Präsidentin der Republik Lettland


Hinweis: Die Diskussion des Panel II wird im Deutschlandfunk am Mittwoch, 10. November, um 19.15 Uhr auf dem Sendeplatz "Zur Diskussion" übertragen. In Berlin hören Sie den Deutschlandfunk auf UKW 97,7.


16:30 – 16:45 Uhr

Kaffeepause

16:45 – 18:45 Uhr

Panel III: Das Erbe – Der Umgang mit Nationalsozialismus und Kommunismus in der Gegenwart

Lea Rosh
Journalistin, Berlin
Prof. Dr. Valters Nollendorfs
Direktor für Außenbeziehungen, Lettisches Okkupationsmuseum, Riga
Prof. Dr. Klaus Schroeder
Leiter des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universität Berlin
Stephan J. Kramer
Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland, Berlin

Moderation:
Dr. Stefan Meining
Bayerischer Rundfunk, München

18:45 – 19:00 Uhr

Bilanz und Ausblick

Andreas Kleine-Kraneburg
Leiter der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin


Wir bitten um Anmeldung zu dieser Veranstaltung.
Anmelden können Sie sich unter anmeldung-berlin@kas.de oder direkt hier.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Rita Schorpp

Referentin

Rita Schorpp
Tel. +49 30 26996-3430
Fax +49 30 26996-53430
Sprachen: English,‎ Français

Partner

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen Deutschlandfunk