"Fremd im eigenen Land?"

Anerkennung, Zugehörigkeit, Respekt für und von Zuwanderern

September 17 Dienstag

Datum/Uhrzeit

17. September 2013, 09.00 -15.30

Ort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, Berlin, Deutschland

Typ

Workshop

Der Workshop richtet sich an Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren aus Berlin und will Verständnis wecken, Wissen vermitteln sowie bei der Suche nach Zugehörigkeit helfen. Kontakt: 030/269963320 oder christoph.korneli@kas.de

Veranstaltungsnr.

AKA-170913-1

"Fremd im eigenen Land?" Als ihr "eigenes Land" bezeichnen zunehmend junge Leute, die ihre familiäre Herkunft im Ausland haben, unser Land. Das ist ein gutes Zeichen! Es bleiben aber auch Fremdsein, Ausgrenzung und Unverständnis. Das erfolgreiche Zusammenleben von Menschen verschiedener Herkunft und Prägung in der deutschen Gesellschaft setzt gegenseitige Anerkennung und Respekt voraus. Nur dann entsteht wirkliche Zugehörigkeit mit allen Chancen, aber auch allen Pflichten und Risiken! Der Projekttag der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung will Verständnis wecken, Wissen vermitteln und bei der Suche nach Zugehörigkeit helfen. Unterstützt werden wir durch den Comedian Murat Topal, erfahrene Projektleiter und und Vertreter von Vereinen, wie den "heroes", welche sich mit dem Thema auseiandersetzen. Anmeldeschluß ist der 6. September 2013! Kontakt: 030/269963329 oder christoph.korneli@kas.de

09.00 - 09.20 Uhr: Begrüßung 09.20 – 09.45 Uhr: Thematischer Einstieg mit Murat Topal

09.45 - 10.00 Uhr: Pause

10.00 – 12.30 Uhr: Workshops 12.30 - 13.30 Uhr: Mittagessen

13.30 - 14.00 Uhr Workshops

14.00 – 14.30 Uhr Pause

14.30 - 15.30 Uhr Vorstellung der Arbeitsergebnisse und Diskussion im Plenum

Workshops:

I: „Faktor Herkunft“ – Katalysator oder Bremse im Lebenslauf? Wo gehöre ich hin? Was kann ich aus mir machen?

Gonca Türkeli-Dehnert, BK; Aylin Kurt

II: „Faktor Kultur“ – Wie deutsch ist eigentlich türkisch? Traditionelle und kulturelle Prägungen und Leben in der deutschen Gesellschaft

Heroes, Berlin http://www.heroes-net.de/ (angefragt); Typisch Deutsch e.V. (??)

III: „Einer für Alle“ – Teilhabe und politisches Engagement Nur wen ich dabei bin und mich einbringe, kann ich was bewegen!

Verein Deutscher.Soldat.e.V. http://www.deutschersoldat.de/ ; Breschkai Ferhad ,Berliner Fußball Verband

IV: „Jeder ist anders“ – Vielfalt zwischen Spalten und Verbinden Gegen Vorurteile, Diskriminierung. Frage: Bin ich anders weil…? Teamer des Jüdischen Museums Berlin

Hinweis: Die Veranstaltung und die Verpflegung vor Ort sind kostenlos.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Christoph Korneli

Referent

Christoph Korneli
Tel. +49 30 26996-3329
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Español