Aufbruch im Gottesstaat

Neue Perspektiven für den Dialog mit dem Iran

Juni 20 Montag

Datum/Uhrzeit

20. Juni 2016, 19:30-21:30 Uhr

Ort

Museum für Islamische Kunst, Pergamonmuseum, Bodestraße (Besuchereingang über den Kolonnadenhof zwischen Neuem Museum und Alter Nationalgalerie), Berlin, Deutschland. Zur Website ›

Typ

Expertengespräch

Nächte des Ramadan 2016 - 5. Ramadan-Dialog der Konrad-Adenauer in Kooperation mit dem Museum für Islamische Kunst

Nach dem Abkommen über das iranische Atomprogramm und nach den iranischen Parlamentswahlen richten sich im Jahr 2016 viele Hoffnungen auf den Iran. Es gibt aber auch große Sorgen, dass diese Hoffnungen schnell enttäuscht werden könnten. Die Lage im Iran selbst bleibt nämlich äußerst kompliziert. Zwar ist der iranische Präsident Rohani 2013 mit einem Programm für einen breiten Wandel von einer Mehrheit der Iraner gewählt worden, aber nicht zuletzt der Religionsführer Chamenei stellt sich einem durchgreifenden Reformprojekt entgegen. Die Zahl der Hinrichtungen steigt, die offizielle Rhetorik gegenüber Israel und den USA ist weiterhin feindselig. Und dennoch: Nicht nur der Ausbau der Handelsbeziehungen, auch die gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und politischen Kontakte mit dem Iran haben inzwischen eine neue Dynamik erfahren. Wie konsistent ist diese Entwicklung? Welche Rolle spielt der Iran aus deutscher und europäischer Perspektive? Werden Dialog und Zusammenarbeit sich positiv auf die iranische Reformbewegung auswirken? Im Rahmen einer Podiumsdiskussion möchten wir Antworten auf diese und weitere Fragen suchen. Wir freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen!

Reading Iran’s Economic Indicators - A closer look at the main economic developments. Zum Artikel (engl.)...

Programm

Begrüßung:

  • Prof. Dr. Stefan Weber, Direktor des Museums für Islamische Kunst in Berlin
  • Dr. Wolfgang Maier, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin

Einführung: Der kulturpolitische Dialog mit dem Iran – Chancen für einen Wandel

  • Dr. Oliver Ernst, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin

Podiumsdiskussion

  • Bijan Khajehpour, Atieh International, Wien
  • Adnan Tabatabai, CARPO, Bonn
  • Dr. Walter Posch, Landesverteidigungsakademie, Wien
  • Dr. Rouzbeh Parsi, Universität Lund

Moderation: Dr. Sylke Tempel, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Berlin

>> Möglichkeit zur kostenlosen Besichtigung des Museums für Islamische Kunst im Pergamonmuseum ab Einlassbeginn. Ein kleines Buffet (Wasser, Datteln, Teigtaschen) wird zum Fastenbrechen angeboten.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Die Veranstaltung war ausgebucht

Die "Nächte des Ramadan" finden bereits zum fünften Mal statt. Hier eine Aufnahme aus dem vergangenen Jahr. (Bild: KAS)

Ansprechpartner

Dr. Oliver Ernst

Referent im Team Naher Osten und Nordafrika

Dr. Oliver Ernst
Tel. +49 30 26996-3385
Fax +49 30 26996-3563

Partner

Museum für Islamische Kunst Piranha Kultur