Mogelpackung Work-Life-Blending: Wo Wirtschaft und Politik umdenken müssen!

Deutschland. Das nächste Kapitel

März 12 Montag

Datum/Uhrzeit

12. März 2018, Beginn: 18:30, Ende: 20:30

Ort

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Jägerstr. 22/23, Berlin, Deutschland. Zur Website ›

mit

Prof. Dr. Christian Scholz, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Typ

Vortrag

Vortrag und Gespräch

Veranstaltungsnr.

B10-120318-1

Durch Digitalisierung und Globalisierung verändert sich unsere Arbeitswelt dramatisch und hält in Deutschland klaren Kurs auf „Work-Life-Blending“: Arbeit wird mit dem Privatleben verschmelzen, Work-on-Demand als kurzfristiger Arbeitsabruf dominieren und die Idee der „Freiheitszonen“ Unternehmen maximale Flexibilität zulasten der Mitarbeiter geben. Auch Großraumbüros und Desksharing sowie ein Mehr an befristeten Verträgen und an Leiharbeit gehören zu diesem Modell. Akzeptieren wir stillschweigend dieses Work-Life-Blending, verändert sich die Arbeitswelt drastischer als es bei der Agenda 2010 der Fall war, denn es wird noch rascher deutlich weniger Gewinner und mehr Verlierer geben. Gerade die politischen Weichenstellungen, vor denen wir in Deutschland bei der neuen Regierungsbildung stehen, verlangen einen zivilgesellschaftlichen Diskurs. Denn: Work-Life-Blending ist gefährlich. Für uns alle und letztlich auch für die Unternehmen. Aber: Sobald wir diese Mogelpackung durchschauen, merken wir, dass sie nicht alternativlos ist. Gerade die in der politischen Debatte fataler Weise abgehängte Generation Z hat hierfür gute Ideen, die es gemeinsam mit anderen Zukunftsentwürfen zu diskutieren und durchzusetzen gilt.

Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz (orga.uni-sb.de) wurde 1986 an die Universität des Saarlandes berufen. Zu seinen wichtigsten Arbeiten zählen zwei Lehrbücher zum Personalmanagement, die Trendstudien zum Darwiportunismus und zur „Generation Z“ sowie seine Thesen zur digitalen Transformation („Mogelpackung Work-Life-Blending“). Christian Scholz kam sechsmal auf die Liste der 40 führenden Köpfe im Personalwesen und danach in die personalwirtschaftliche „Hall of Fame“. Er publiziert in wissenschaftlichen Zeitschriften, schreibt Kolumnen und bloggt seit 2006 als „Per Anhalter durch die Arbeitswelt“.

Wir bitten um Anmeldung zu dieser Veranstaltung. Anmelden können Sie sich direkt hier .

Die Veranstaltung wird fotografisch begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzt.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Prof. Dr. Christian Scholz

Prof. Dr. Christian Scholz

Ansprechpartner

Renate Abt

Landesbeauftragte für Berlin und Leiterin des Politischen Bildungsforums Berlin

Renate Abt
Tel. +49 30 26996-3253
Fax +49 30 26996-3243