Nachrichten

Seite 2

17. März 2017

Ausstellungseröffnung im Forum

„Der Staat ist zwar verschwunden, die Menschen aber sind geblieben“

Wie weit ist die Aufarbeitung des Kommunismus 100 Jahre nach der Oktoberrevolution vorangeschritten? Um diese Frage drehte sich eine Diskussionsrunde im Forum der Konrad-Adenauer-Stiftung anlässlich der Ausstellungseröffnung des jungen Historikers Ivan Kulnev. mehr…

16. März 2017

Lesung in der Konrad-Adenauer-Stiftung

„Es gibt Dinge, die verschweigt man sogar den Toten“

Hans-Ulrich Treichel stellte seine Erzählung „Tagesanbruch“ in der Reihe „Literatur und Integration“ vor. Sein Werk ist mehr als ein Zeitdokument über die Verdrängungsmechanismen im Nachkriegsdeutschland; es ist ein Buch über Identität, Verlust, Heimat und schließlich auch Familie. mehr…

13. März 2017

Gesellschaftsfähige Wirtschaftspolitik

Business zwischen Befristung und Bürokratie

In der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutierten Carsten Linnemann und Thomas Gambke über die Grenzen der Regulierung und was es besonders braucht, um die Digitalisierung zu meistern. Bei manchen Punkten waren sie sich einig – doch es gab auch klare Differenzen. mehr…

8. März 2017

12. BERMUN-Konferenz in der Akademie

Die Diplomaten von morgen

In den vergangen Tagen war die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung Schauplatz internationaler Diplomatie, wenn auch nur im Kleinen. Am 2. März startete die 12. „Berlin Model of United Nations“- Konferenz (BERMUN) mit Schülerinnen und Schülern aus aller Welt und einer feierlichen Eröffnung in der Akademie der Stiftung. mehr…

7. März 2017

Diskussion um Einheitsdenkmal

Architekt weist Kritik an seinem Gewinnerentwurf zurück

Jetzt wird es also doch gebaut: Das geplante Freiheits- und Einheitsdenkmal vor dem neuen Stadtschloss in Berlin spaltet die Kritiker. Für die einen macht es Demokratie erlebbar. Für die anderen ist es banal und sogar gefährlich. mehr…

22. Februar 2017

Władysław Bartoszewski

Kraftvoll und streitbar für seine Überzeugungen

Zum 95. Geburtstag des ehemaligen polnischen Außenministers ist ein Sammelband über das bewegte Leben des Europa-Befürworters erschienen. In dem Buch erinnern 17 Zeitzeugen aus Polen, Österreich, Frankreich und Deutschland an den im April 2015 verstorbenen Staatsmann. mehr…

22. Februar 2017

Veranstaltungsreihe "Europabilder"

„Die besten Zeiten sind jetzt“

Der Botschafter der Republik Estland, S.E. Dr. Mart Laanemäe, stellte als erster Diplomat in diesem Jahr sein Bild von Europa vor und diskutierte anschließend über Estlands Platz in der EU. mehr…

15. Februar 2017

Lesung "Willkommen im gelobten Land?"

Der Krieg im Inneren der Holocaustüberlenden

Es sei ein Wunder, dass man die Deutschen heute so schätzt. So empfand es der bekannte Journalist und langjährige ARD-Auslandskorrespondent im arabischen Raum, Jörg Armbruster, während seiner Recherchereisen für sein Buch „Willkommen im gelobten Land“. mehr…

6. Februar 2017

„Wenn das Weiterleben schwieriger ist al

Lesung und Zeitzeugengespräch mit der Auschwitz-Überlebenden Eva Schloss

An ihrem 15. Geburtstag endete ihre Kindheit auf einen Schlag. Eva Schloss wird zusammen mit ihrer untergetauchten Familie verraten und nach Auschwitz deportiert. Wie sie dieser Hölle entkommen konnte und wie sie das Trauma überwunden hat, schilderte sie eindrucksvoll den Gästen der Akademie. mehr…

1. Februar 2017

Wettbewerb

Denkt@g-Gewinner ausgezeichnet

Die Preisträger des bundesweiten Jugendwettbewerbs „DenkT@g“, mit dem die Konrad-Adenauer-Stiftung seit 2001 junge Menschen zur Auseinandersetzung mit der Shoa und der NS-Diktatur, aber auch mit aktuellen Fragen von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz und Gewalt aufruft, stehen fest. mehr…