Wie muss eine erfolgversprechende Integrationspolitik in Berlin aussehen?

Friedrichshain-Kreuzberger Gespräch

Friedrichshain-Kreuzberger Gespräch mit Dr. Hikmet Gülmez, Dipl.-Ing. Katharina Schumann, Franziska Woellert und Kurt Wansner MdA

Bild 1 von 10
Podiumsdiskussios: "Wie muss eine erfolgversprechende Integrationspolitik in Berlin aussehen?"

Friedrichshain-Kreuzberger Gespräch mit Dr. Hikmet Gülmez, Dipl.-Ing. Katharina Schumann, Franziska Woellert und Kurt Wansner MdA

„Egal woher du kommst, wichtig ist, wohin du willst“, betonte Dipl.-Ing. Katharina Schuman der Handwerkskammer Berlin bei einer Diskussionsrunde der Konrad-Adenauer-Stiftung im Unionhilfswerk Berlin Kreuzberg.

Jedoch müsse zuvor gewährleistet sein, dass den Kindern auf ihrem Weg zu Glauben und Identität geholfen wird. Auch sei frühkindliche Sprachförderung und das Kommunizieren der Kinder untereinander eine Voraussetzung für einen späteren reibungslosen Schulunterricht bis hin zu Schulabschluss und geeigneter Berufsausbildung.

Es solle auch der jungen Generation mit Migrationshintergrund und sozial schwachem Umfeld eine Teilhabe am sozialen und wirtschaftlichen Leben ermöglicht werden, plädierte Dr. Hikmet Gülmez der Integrationspolitische Sprecher der CDU Friedrichshain-Kreuzberg. „Wir müssen uns nur unserer Verantwortung bewusst machen, unser Potenzial nutzen und neue Perspektiven bieten“, meinte auch Franziska Woellert vom Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung. Zudem seien auch die Eltern in der Pflicht die Interessen ihrer Kinder zu unterstützen. Dafür müssten jedoch auch sie gefördert werden. „Nur gemeinsam können wir interkulturelle Kompetenz erlernen und aufrechterhalten“.

Das Publikum erwähnte in der Diskussion den so oft vergessenen Vereinssport. Dieser müsse mehr gefördert werden, denn dort erfuhren die Jugendlichen von klein auf im Team zu entscheiden. Sie entwickeln ihre Fähigkeiten neu und erkennen, dass Leistung sich lohnt. „Der Vereinssport als ein logisches Vorfeld vor der Bildung für ein respektvolles interkulturelles Miteinander.“

Autor

Juliane Liebers

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Berlin, 5. Juni 2015

Kontakt

Christian Schleicher

Abteilungsleiter Politische Bildungsforen und Regionalbüros Nord

Christian Schleicher
Tel. +49 30 26996-3230
Fax +49 30 26996-3224