"Die Jugend ist unsere Zukunft"

Jugendpolitiktag der Konrad-Adenauer-Stiftung

„Die Jugend ist unsere Zukunft“ - mit diesen Worten eröffnete Moderatorin Shelly Kupferberg den diesjährigen Jugendpolitiktag der Konrad-Adenauer-Stiftung. Unter dem Motto „Deutschland: Das nächste Kapitel. Mit Vertrauen in die Zukunft“ beschäftigten sich 50 Schülerinnen und Schüler verschiedener Berliner Gymnasien und Oberschulen mit Themen rund um die Zukunft Deutschlands.

Bild 1 von 12
Teilnehmer beim Videodreh

Die Schüler des Filmworkshops führen Interviewa zum Thema "Vertrauen in die Zukunft".

Auf dem Podium diskutierten zunächst Stefan Evers, Generalsekretär des CDU-Landesverbandes Berlin, die Unternehmerin und Autorin, Diana Kinnert, sowie die Journalistin und Publizistin, Düzen Tekkal miteinander. Neben dem Gespräch über aktuelle politische Themen wie den Herausforderungen in Europa, Populismus, Rechtsextremismus oder der Regierungsbildung in Deutschland stellte sich die Runde grundsätzlichere Fragen wie die nach dem Sinn des Lebens. Besonders eine mögliche Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre löste nach der Öffnung der Diskussion eine Kontroverse zwischen den Schülern aus.

In sechs unterschiedlichen Workshops (Theater, Schreibwerkstatt, Graffiti, Comic, Film und Poetry-Slam) setzten sich die Schüler künstlerisch mit dem Leitthema auseinander. Jede Gruppe wurde dabei von einem erfahrenen Leiter begleitet, der die Jugendlichen bei den Projekten unterstützte. Über zwei Tage hinweg arbeiteten die Schüler engagiert in ihren Teams zusammen, um ihre Ergebnisse im Forum der Akademie der Stiftung vorzustellen.

Eröffnet wurde die Präsentation durch den Theater-Workshop, der es in der kurzen Zeit geschafft hatte, ein komplettes Theaterstück auf die Beine zu stellen, in dem die Themen Fremdenfeindlichkeit, Leistungsdruck und Umweltschutz zur Sprache kamen. Die Poetry-Slammer beeindruckten mit wortgewaltiger Poesie zu ganz unterschiedlichen aktuellen Herausforderungen. Die Präsentationen der Schreibwerkstatt und des Graffiti-Workshops setzten sich auf Papier und Leinwand sehr bunt und ausdrucksstark mit Zukunftsfragen auseinander. Der Film des Video-Workshops hielt zahlreiche Kurzinterviews der Jugendlichen in Ton und Bild fest und dokumentierte die Arbeit der beiden Tage. Abschließend präsentierten die Comiczeichner ihre kreativen und vielseitigen Kunstwerke.

Der Jugendpolitiktag 2017 war ein voller Erfolg. Durch die Diskussion, die künstlerische Arbeit in den Workshops und die Auseinandersetzung mit dem Motto entstand ein größeres Bewusstsein für die anstehenden politischen Herausforderungen in Deutschland, Europa und der Welt.

Autor

Hannah Nitsch

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Berlin, 10. Januar 2018