Publikationen

Seite 3

Ein Aufruf gegen Zukunftspessimismus

Ralf Fücks stellte sein Buch „Freiheit verteidigen“ vor und diskutierte kritisch mit Jens Spahn

Ralf Fücks, Vorstandsvorsitzender der Heinrich-Böll-Stiftung, stellte in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung sein jüngstes Buch „Freiheit verteidigen. Wie wir den Kampf um die offene Gesellschaft gewinnen“ vor und diskutierte mit Jens Spahn über Europa, Migration und einen gemeinsamen deutschen Wertekonsens. mehr…

Veranstaltungsberichte | 22. Mai 2017

Wiederwahl Rohanis ist mehr als ein Etappensieg für die Reformer

Die 12. Präsidentschaftswahlen im Iran

Wenngleich manche Prognosen ein Kopf-an-Kopf-Rennen des amtierenden Präsidenten Hassan Rohani mit dem Kandidaten der Konservativen – Ebrahim Raisi – vorhergesagt hatten, so siegte Rohani doch mit großem Vorsprung im ersten Wahlgang. mehr…

Dr. Oliver Ernst | Länderberichte | 22. Mai 2017

Nationalhymnen als Kampf der Emotionen

„Ohne ihn wäre die Kulturpolitik in Berlin heute eine andere.“ Mit diesen Worten begrüßte Rita Schorpp, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Konrad-Adenauer-Stiftung, Christoph Stölzl. Er sei eine „herausragende Persönlichkeit der Kulturpolitik der letzten Jahrzehnte“. Stölzl war u.a. Gründungs- und Generaldirektor des Deutschen Historischen Museums, später Berliner Senator für Kultur und Wissenschaft und Vize-Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin. Seit 2010 ist er Präsident der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. mehr…

Jana Biesterfeldt | Veranstaltungsberichte | 9. Mai 2017

„Wir gedenken seiner historischen Lebensleistung“

Berlin gedenkt Adenauer

Er war der erste Bundeskanzler Westdeutschlands und manövrierte Deutschland 14 Jahre lang sicher durch die schwierige Nachkriegszeit. Die Werte und Grundsätze Konrad Adenauers Politik sind heute aktueller denn je. Anlässlich seines 50. Todestages am 19. April gedachten Vertreter der Berliner CDU ihrem einstigen Parteigründer und die Konrad-Adenauer-Stiftung ihrem Namensgeber. mehr…

Veranstaltungsberichte | 20. April 2017

„Kieselstein auf der Weltkarte“

S.E. Dr. Albert Friggieri, Botschafter der Republik Malta, sprach in der Reihe „Europabilder“ über Malta und Europa.

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr begrüßte die Konrad-Adenauer-Stiftung den Botschafter eines EU-Mitgliedslandes: S.E. Dr. Albert Friggieri, Botschafter der Republik Malta in Deutschland. Informativ und durchaus persönlich berichtete er über sein Land in Europa – von der Herrschaft des Malteserordens über die britische Besatzung bis hin zur momentanen EU-Ratspräsidentschaft. mehr…

Simon Pfeffereder | Veranstaltungsberichte | 3. April 2017