Nachrichten

Seite 5

20. Mai 2014

Hochwasserkatastrophe auf dem Balkan

Über 1 Mio. Menschen in Bosnien und Herzegowina betroffen

Die schlimmste Flut seit dem Beginn der Aufzeichnungen vor 120 Jahren erlebt zurzeit Bosnien und Herzegowina. Betroffen sind auch Serbien und Kroatien. Neben Hochwasser sind zahlreiche Erdrutschen ebenfalls eine große Gefahr, genauso wie gespülte Landminen, verblieben aus dem Krieg. Das deutsche THW ist in BiH bereits im Einsatz. Mehrere Spendenaktionen wurden gestartet, weil die Lage zum Teil dramatisch ist. Für mehr Informationen bitte den Link anklicken. mehr…

28. April 2014
Hochschulmesse

Angebot für Studenten

KAS an der 1. Internationalen Messe der Universitäten, Fakultäten und Hochschulen

Mit einem eigenen Infostand beteiligte sich die KAS am 24. und 25. April an der 1. Internationalen Messe der Universitäten, Fakultäten und Hochschulen in Sarajevo. Die Messe war eine gute Gelegenheit, das Stipendienprogramm der KAS vorzustellen und über das Hochschulbildungssystem in Bosnien und Herzegowina zu diskutieren.

8. April 2014

EU-Werte als politischer Kompass

Deklaration der EVP-nahen Parteien aus Bosnien und Herzegowina

Zum ersten Mal in BiH unterzeichneten 5 Parteien, die entweder Beobachterstatus in der EVP haben oder sich dieser Parteienfamilie verbunden fühlen, eine gemeinsame Absichtserklärung. Die unterzeichnenden Parteien (SDA, PDP, HDZBiH, HDZ1990 und SDS) haben sich geeinigt, auf der Grundlage der europäischen Werte zusammenzuarbeiten. mehr…

9. Dezember 2013

Grundsatzpapier „Thematic Pole - Low Carbon Communities“ online

Das Grundsatzpapier „Thematic Pole - Low Carbon Communities“ ist nun auch online verfügbar. Das Dokument wurde von den Teilnehmern der Konferenz “Green Development in South-East Europe in the function of Climate Change Mitigation and Adaptation”, die von Regional Education and Information Centre in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet wurde, erstellt. Bitte auf den Link klicken: mehr…

12. November 2013
CEIR Pale „Junge Wissenschaftler im Dialog

Junge Wissenschaftler im Dialog

Vom 31. Oktober – 01. November fand in Pale das zweite Rundtischgespräch im Rahmen des Projektes „Junge Wissenschaftler im Dialog“ statt. An der Veranstaltung beteiligten sich Nachwuchswissenschaftler von den Universitäten in Ostsarajevo, Mostar, Sarajevo und Tuzla. Die Teilnehmer diskutierten Themen aus mehreren Disziplinen und erörterten sie aus unterschiedlichen Perspektiven.

11. November 2013

Europa-Rede

„Nach-Mauer-Europa“ gemeinsam gestalten

Der Präsident des Europäischen Rates, Herman Van Rompuy, hat in Berlin für eine Vertiefung des europäischen Einigungsprozesses geworben. mehr…

7. November 2013
8. Begegnung junger Theologen

Begegnung junger Theologen zum achten Mal

In den Räumlichkeiten der Jüdischen Gemeinschaft in Sarajevo fand am 05. November die 8. Begegnung junger Theologen statt. An der eintägigen Veranstaltung „Glaubensgrundlagen im Judaismus, Christentum und Islam“ beteiligten sich 30 Studenten von unterschiedlichen Theologischen Fakultäten aus Sarajevo, Foča, Doboj, Zenica, Bihać und Mostar.

1. Oktober 2013
Versöhnung durch Bildung

Versöhnung durch Bildung

Vom 27. – 29.09.2013 fand im Haus der Begegnung EMAUS in Potoci bei Mostar der dreitägige Workshop zum Thema „Versöhnung durch Bildung“ statt. An der Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit dem Kroatischen Kulturverein Napredak organisiert wurde, nahmen 20 junge Menschen aus Mostar und Umgebung teil. Sie diskutierten gemeinsam über Probleme und Lösungsmöglichkeiten für die Versöhnung in der Stadt. .

1. Oktober 2013
REMI DERVENTA

Friedensförderung

Zum 6. Mal in der Folge wurde von der Regionalen Friedensinitiative ReMI aus Derventa der Internationale Weltfriedenstag begangen. Viele NGOs, Schulen und kommunale Verwaltungen in ganz BiH, insbesondere in Derventa und Umgebung, beteiligten sich an der Kampagne mit dem Ziel, Frieden und Gewaltlosigkeit zu fördern.

25. September 2013
Faith-based Participation in Civil Societies

Seminar: „Religion in der Zivilgesellschaft“

Das Ziel dieses Workshops war es, Diskussion über das religiös motivierte Engagement in der Zivilgesellschaft zu fördern. Wie gestalten sich konkrete Aktivitäten? Wie stellen sich Herausforderungen und Probleme dar? Am Beispiel von Bosnien-Herzegowina, Deutschland und Großbritannien diskutierten darüber die Teilnehmer aus NGOs, Hochschulen, staatlichen Institutionen u.a.