Soziale Marktwirtschaft

Auch verfügbar in B-H-S

Bild 1 von 3
Ekonomska i pravna pitanja u kontekstu EU-integracije Bosne i Hercegovine

Die Demokratisierung in Bosnien und Herzegowina und die Rückkehr von Flüchtlingen kann nur dauerhaft erfolgreich sein, wenn die wirtschaftlichen Voraussetzungen dafür gegeben sind. Vor diesem Hintergrund hat das Auslandsbüro der Konrad- Adenauer-Stiftung in Sarajevo einen Projektschwerpunkt im Bereich der wirtschaftlichen Transformation gesetzt. Im breiten Kreis von Unternehmern, Politikern, Vertretern von Wirtschaftsverbänden, sowie Universitätsprofessoren und Studierenden werden Wirtschaftsreformen diskutiert und der Diskurs über das Konzept der Sozialen Marktwirtschaft eingeführt. Besonderes Anliegen ist dabei die Kluft zwischen wirtschafts-wissenschaftlicher Theorie und ökonomischer Praxis in einer Transformationsgesellschaft zu überwinden.

Kooperationspartner sind: CRI, YET, wirtschaftswissenschaftliche Institute, Kammern, Verbände, Gewerkschaften, NGOs sowie die Wirtschaftsausschüsse in den Parlamenten des Landes.