Podiumsdiskussion an der Katholischen Fakultät

Auch verfügbar in B-H-S

Vom Krieg zur Versöhnung – Die Rolle der geistlichen Führer bei der Befreiung der Menschen vom Hass und Nationalismus

Bild 1 von 5
Podiumsdiskussion Katholische Theologie 4

Seit 20 Jahren gab es ein solches Treffen nicht. Es gab ein riesiges Medienaufgebot und der Saal war mit fast 200 Teilnehmern randvoll gefüllt. Die geistlichen Oberhäupter der vier größten Religionsgemeinschaften in Bosnien und Herzegowina (muslimische Gemeinde, serbisch-orthodoxe Kirche, römisch-katholische Kirche, jüdische Gemeinde) sandten am Montagabend von der Podiumsdiskussion, welche die Katholisch-Theologische Fakultät in Sarajevo in Zusammenarbeit mit Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert hatten, die Botschaft des Friedens aus. Sie betonten, dass jede Religion einem Auftrag folgen muss und zwar, dass die Würde des Menschen gesichert und geschützt werden solle – gleich welcher Religion er zugehört.

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Bosnien-Herzegowina, 8. Februar 2017

Diskussion an der Katholischen Theologie