Publikationen

Seite 7

Bosnian Castling

It could have been a gratifying day for Bosnia and Herzegovina (BiH). On May 31st, the budget was finally adopted. An opportunity to address previously ignored reforms presented itself. However, this did not happen. The vote on the budget brought the escalating dispute between Zlatko Lagumdzija’s Social Democrats (SDP) and Sulejman Tihic’s Party of Democratic Action (SDA) to the brink. mehr…

Sabina Wölkner, Alison Sluiter | Länderberichte | 8. Juni 2012

Rochade auf Bosnisch

Endlich war es am 31. Mai gelungen, den Haushalt zu verabschieden. Die Chance war da, hinfällige Reformen anzugehen. Doch es kam anders. Die Abstimmung brachte den Dauerstreit zwischen den Sozialdemokraten von Zlatko Lagumdzija (SDP) und Sulejman Tihics „Partei der Demokratischen Aktion“ (SDA) zum Eskalieren. Die SDP fordert den Ausschluss der SDA aus dem Ministerrat von Bosnien und Herzegowina. Einen Ersatz hat sie schon zur Hand. Die „Allianz für eine bessere Zukunft von Bosnien und Herzegowina“ (SBBBiH) des Medienmoguls Fahrudin Radoncic. mehr…

Sabina Wölkner, Alison Sluiter | Länderberichte | 8. Juni 2012

Framework, Benefits and Costs of Renewable Energy in the Western Balkans

Event contribution about the "Regional Renewable Energy Symposium" on April 25th in Sarajevo

Experts from the energy sector, politicians and civil servants, and representatives of numerous non-governmental organizations took part in a Regional Renewable Energy Symposium on April 25th in Sarajevo, Bosnia and Herzegovina. The Konrad-Adenauer-Stiftung’s Sarajevo office enjoyed the support and partnership of the Joint Committee on Economic Reforms and Development of the Parliamentary Assembly of Bosnia and Herzegovina in the symposium’s implementation. mehr…

Sabina Wölkner, Alison Sluiter | Veranstaltungsberichte | 18. Mai 2012

2012 - Jahr der EU in Bosnien und Herzegowina?

„2012 wird das Jahr der EU in Bosnien und Herzegowina“. So lautet das Motto des neuen Ministerratsvorsitzenden Vjekoslav Bevanda. Er möchte einen Schlussstrich unter die politische Blockade ziehen, während der sich die Parteien 16 Monate lang nicht auf einen neuen Ministerrat einigen konnten. Um das Ende der Stagnation zu verdeutlichen, hat sich der Vorsitzende ein hohes Ziel gesteckt. Im Juni soll der EU ein Antrag auf Mitgliedschaft vorliegen. Der Termin hat einen Grund: „Ich wünsche mir, dass Brüssel im Herbst über unseren Kandidatenstatus entscheidet.“ mehr…

Sabina Wölkner | Länderberichte | 8. März 2012

Neue Regierung in Bosnien und Herzegowina

Startschuss für Reformen?

Knapp 15 Monate nach den Wahlen gelang es den führenden politischen Parteien, sich über den Ministerrat von Bosnien und Herzegowina zu einigen. Bei einem Treffen am 28. Dezember in Sarajevo erzielten die Parteivorsitzenden den entscheidenden Kompromiss. mehr…

Sabina Wölkner | Länderberichte | 4. Januar 2012