Partner

Brandenburgisches Literaturbüro, Potsdam

Brandenburgisches Literaturbüro, Potsdam

Das Brandenburgisches Literaturbüro setzt bei seiner Arbeit folgende Akzente: Beratung und Auskunft; Organisation und Betreuung von Lesungen und Lesereihen; Vorbereitung von Foren zu Literatur und Gesellschaft; Organisation von Literaturausstellungen; Herausgabe von Publikationen mit literaturgeschichtlichem Bezug zum Land Brandenburg; Pflege der regionalen Literaturgeschichte;
Zur Website…

BSTU Frankfurt/Oder

BSTU Frankfurt/Oder

Die Behörde des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatsicherheistdienstes der ehemaligen DDR (BStU) bewahrt in ihren Archiven die 1990 sichergestellten Unterlagen des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR auf. Dabei handelt es sich um mehr als 111 Kilometer Aktenmaterial und mehr als 1,4 Millionen Fotos. Der BStU stellt sie nach den gesetzlichen Vorschriften des Stasi-Unterlagen-Gesetz (StUG) Privatpersonen, Institutionen und der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Stasi-Unterlagen-Behörde gibt nicht nur Unterlagen heraus, sondern forscht auch selbst zur Geschichte des MfS und veröffentlicht Dokumente und Forschungsergebnisse in eigenen Publikationen. Mit Veranstaltungen, Ausstellungen und im Internet informiert sie über neueste Erkenntnisse zur Diktatur-Aufarbeitung. Die Arbeit der BStU trägt dazu bei, die Erinnerung an die SED-Diktatur, an ihre Opfer, aber auch an Opposition und Widerstand gegen das System wach zu halten. So werden Erinnerung und Information an die Stelle von Vergessen, Verschweigen und Verklärung gesetzt. Die Behörde der BStU versteht sich als moderne Dienstleistungsinstitution, die transparent und bürgernah arbeiten will. Sie hat ihren Hauptsitz in Berlin und 12 Außenstellen mit eigenen Archiven in den ehemaligen Bezirkshauptstädten der DDR.
Zur Website…

Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg

Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg (DPG Brandenburg) ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein mit fast 100 Mitgliedern und wurde am 6.12.1991 gegründet. Mit der Durchführung von Veranstaltungen, Vorträgen, Studienreisen, Fachkonferenzen und Seminaren setzt sich die Gesellschaft für die Verständigung zwischen Deutschen und Polen und für mehr Kenntnisse über unser Nachbarland Polen ein. Die DPG Brandenburg hat den Hauptsitz in Potsdam und zwei regionale Außenstellen – in Angermünde und Frankfurt (Oder). Sie ist Mitglied im Dachverband der Deutsch-Polnischen Gesellschaften. Ein besonderer Schwerpunkt unserer Tätigkeit besteht in der Förderung der polnischen Sprache in Brandenburg, insbesondere in der Grenzregion. Denn Verständnis wächst mit dem Vermögen, einander zu verstehen. Aus diesem Grund setzen wir uns seit vielen Jahren aktiv für den Ausbau und die Entwicklung des Polnischunterrichtes an Brandenburger Schulen ein. Darüber hinaus organisieren wir so genannte Tandem-Begegnungen entlang der Grenze, in denen Menschen beiderseits der Oder gemeinsam zu deutsch-polnsichen Themen arbeiten und auch die Sprache des Anderen lernen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Wir verstehen uns hier als Mittler für Menschen, Vereine oder Institutionen dies- und jenseits der Oder, die sich mit Projekten und Veranstaltungen grenzüberschreitend engagieren möchten. In den letzten Jahren unterstützte die DPG Brandenburg im Rahmen des Projektes „Spurensuche – alte, neue, fremde Heimat“ Begegnungen und andere Initiativen von ehemaligen und heutigen Bewohnern in Orten der Grenzregion.
Zur Website…

Friedenskirche Frankfurt/Oder

Der Förderkreis Oekumenisches Europa-Centrum (OeC) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich der Förderung der interkonfessionellen und interreligiösen Begegnung mit dem Schwerpunkt Osteuropa verpflichtet fühlt. Die länderübergreifende geistige Auseinandersetzung mit Themen wie Wertorientierung, Bildung, Erziehung, kulturelle Identitäten, Konfessionalität, gemeinsame Zukunft der Nachbarstaaten, die Versöhnung zwischen Menschen im europäischen Raum genießen besonderes Augenmerk. Vereinsstätten des OeC sind die Friedenskirche und das Studien- und Gästehaus "Hedwig von Schlesien". Die Friedenskirche, das Kirchenhaus zur Begegnung mit Geschichte, Kultur und Ökumene, liegt unmittelbar an der Stadtbrücke zu Polen. Hier bieten sich Räumlichkeiten für Konzerte, Theater- und Kinoaufführungen, für Vortragsreihen, Feste oder auch Gottesdienste. Die Einrichtung eines Pilgerbüros auf dem brandenburgischen Jakobsweg ist geplant. Das Studienhaus "Hedwig von Schlesien" am Lienau-Park ist ein studentischer Versammlungsort mit besonderem Ambiente.
Zur Website…

Jakob-Kaiser-Stiftung Brandenburg

Politische Bildung ist die zentrale Aufgabe der Jakob-Kaiser-Stiftung. Auf der Basis christlich-demokratischer Wertvorstellungen bietet sie politische Orientierungen an und vermittelt systematisches Wissen über politische Prozesse und Zusammenhänge. Im geeinten Deutschland bietet sie in ihren beiden Bildungshäuser Adam-Stegerwald-Haus, Königswinter, und Jakob-Kaiser-Haus, Weimar, und über die Jakob-Kaiser-Stiftung Brandenburg Seminare und Workshops an. Hierbei sollen politische Zusammenhänge erkannt, hinterfragt und verstanden werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltungen werden zu politischem Engagement befähigt, motiviert und ermutigt. Die Jakob-Kaiser-Stiftung fördert in ihren Veranstaltungen die freiheitliche Demokratie, die Soziale Marktwirtschaft und die Entwicklung und Festigung des Wertekonsenses. Ausgangs- und Orientierungspunkt für die Arbeit der Jakob-Kaiser-Stiftung ist das christliche Menschenbild. Die Bildungsarbeit fühlt sich der Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit verpflichtet. Auf dieser Grundlage wird versucht, den neuen Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen und gerecht zu werden. Die jahrzehntelangen Erfahrungen in der politischen Bildungsarbeit haben gezeigt, dass viele Bürgerinnen und Bürger grundsätzlich bereit sind, sich politisch und gesellschaftlich zu engagieren. Angesichts der Vielfältigkeit und der Komplexität der Herausforderungen des politischen, wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftlichen Lebens stellt sich die politische Partizipation für große Teile der Bevölkerung jedoch als zunehmend schwierig dar. Insbesondere in Zeiten des schnellen Wandels sind gefestigte Wertorientierungen ein wesentlicher Garant für die Stabilität der freiheitlichen Demokratie, die von verantwortungsbewußtem politischem Handeln getragen wird.
Zur Website…

Kommunalpolitische Vereinigung Brandenburg (kpv)

Die kpv Brandenburg und ds kpv Bildungswerk stehen der CDU Brandenburg nahe. Sie vermitteln aber allen kommunalpolitisch interessierten Bürgern und ehrenamtlichen kommunalen Mandatsträgern politische Bildung unabhängig von deren politischer Ausrichtung, um sie für das staatsbürgerliche Handeln im kommunalen Selbstverwaltungsbereich der Gemeinden, Städte und Kreise zu befähigen bzw. fortzubilden. Sie wollen Ihre Sachkompetenz verbessern? Sie wollen die Zusammenarbeit in den Gremien und Ausschüssen optimieren? Sie wollen den Gedanken und Erfahrungsaustausch pflegen? Sie wollen eine gute Kommunalpolitik? Sie haben ein kommunalpolitisches Thema, was Ihnen unter den Nägeln brennt und mindestens 10 Personen, welches dieses Thema auch interessiert? Die kpv hilft Ihnen bei der Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen. Wir unterstützen Sie bei der Suche nach geeigneten Referenten. Wir beraten Sie gern bei der Gestaltung des Programmablaufes. Weiterbildung kann an Abenden, Samstagen oder Wochenenden stattfinden. Angesichts der engen Terminkalender der in der Kommunalpolitik Tätigen kristallisieren sich die besten Termine sehr schnell heraus. Stimmen Sie mit dem Referenten detailliert das von Ihnen gewünschte Programm ab. Versorgen Sie den Referenten mit Hintergrundinformationen über ihre Situation vor Ort. Dann kann er gezielt auf Ihre Problemlage eingehen. Díe kpv ist für Sie Ansprechpartner zu folgenden Sachthemen: Kommunalverfassung, Kommunalwahlgesetz, Kommunalwahlordnung, Planen und Bauen, Finanzen und Haushalt, Gesundheit und Soziales, Umwelt, Verkehr, Schule, Kultur, Jugend, Familie, Wirtschaft, Europa, neue Steuerungsmodelle, Rhetorik, Gedächtnistraining, Leistungsmotivation, Gesch�ftsordnung, Satzungsrecht, Öffentlichkeitsarbeit.
Zur Website…

Kreisvolkshochschule Potsdam-Mittelmark

Kreisvolkshochschule Potsdam-Mittelmark

Die Kreisvolkshochschule Potsdam-Mittelmark ist mit der Kreisgebietsreform 1994 entstanden. Am 1. August 2005 schlossen sich Kreismusikschule und Kreisvolkshochschule zusammen und führen nun ihre Arbeit als Kreismusikschule und Kreisvolkshochschule Potsdam-Mittelmark GmbH fort. Als kreiseigene GmbH erhalten wir sowohl vom Landkreis Potsdam-Mittelmark als auch vom Land Brandenburg Zuschüsse. Die Kreisvolkshochschule führt Lehrgänge zur allgemeinen, politischen, kulturellen und beruflichen Bildung im gesamten Landkreis durch und versteht sich als Bildungs- und Kommunikations- zentrum für alle interessierten Bürger. Außerdem bietet die VHS auf Wunsch auch Schulungen für Betriebe an. Unsere langjährige Erfahrung als Einrichtung der Erwachsenenbildung und unser erfahrenes und hoch motiviertes Dozententeam ermöglichen ein optimales Lernergebnis für die TeilnehmerInnen. Hauptamtlich besetzte Stellen gibt es in Bad Belzig, in Kleinmachnow und in Werder. Etwa 130 Dozenten leiten die verschiedenen Kurse. Sie sind Ansprechpartner für unsere TeilnehmerInnen vor Ort und helfen bei der Bedarfsermittlung und Erfüllung von Bildungsbedürfnissen. Die inhaltliche Arbeit gliedert sich in die Stoffgebiete: Politik – Gesellschaft – Umwelt, Kultur und Gestalten, Gesundheit, Sprachen, Arbeit und Beruf, Grundbildung. Die ganze Breite des Bildungsangebotes finden Sie im Programmheft der Kreisvolkshochschule, unter Kursuche im Internet.
Zur Website…

Susanne Lambrecht, Kunsthistorikerin, Kulturführerin

Susanne Lambrecht, Kunsthistorikerin, Kulturführerin

Susanne Lambrecht lebt und arbeitet seit 1993 in Cottbus. Sie kommt jedoch aus Stuttgart und hat auch im Raum Düsseldorf gelebt. Sie ist Kunsthistorikerin (M.A.) und Literaturwissenschaftlerin. Studium an den Universitäten Tübingen, Hamburg und TU Berlin sowie University of Virginia, Charlottesville (USA). Sie arbeitet als Kunstjournalistin, hält Vorträge (z.B. Kulturgut Bibel) und macht Führungen in Berlin und Brandenburg.
Zur Website…