Ist Obama noch zu retten? Amerika vor der Präsidentenwahl 2012

November 16 Mittwoch

Datum/Uhrzeit

16. November 2011, 18.30 Uhr

Ort

Hotel Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Falkensee, Deutschland

mit

Dr. Christoph Marschall (USA-Korrespondent "Der Tagesspiegel"), Barbara Richstein MdL (Ministerin a.D.)

Typ

Vortrag

Vortragsveranstaltung im Rahmen der "Falkenseer Runde"

Veranstaltungsnr.

B14-161111-2

Wie ein Komet tauchte Barack Obama, 1961 auf Hawaii geboren, 2008 auf der weltpolitischen Bühne auf. In Berlin sprach er umjubelt von über 200.000 Zuhörern als Präsidentschaftskandidat vor der Siegessäule. Er wurde zum US-Präsidenten gewählt und erhielt 2009 den Friedensnobelpreis. Bei den Präsidentschaftswahlen 2012 bewirbt er sich um eine zweite Amtszeit. Hatte Obama 2008 den Wählern noch zugerufen: „Yes, we can“ (Ja, wir können) und damit große Hoffnungen geweckt, so verlor er als Präsident kontinuierlich an Ansehen und hatte zuletzt nur noch eine Zustimmungsquote von 45 %. Wie steht es also mit den Erfolgsaussichten des wohl mächtigsten Mannes der Welt, und wie steht es um die USA unter seiner Führung? Wer wird Obama herausfordern und welche Politik haben wir nach den Wahlen von den USA zu erwarten?

Christoph von Marschall, seit 1991 Redakteur der Tageszeitung „Der Tagesspiegel“, berichtet als Korrespondent für seine Zeitung aus Washington und wird als profunder Kenner der US-Politik auf diese und andere Fragen eingehen. Im Januar ist sein neues Buch angekündigt: Amerikaner sind vom anderen Stern: Warum sie an Barack Obama hassen, was wir lieben.

Nach der Veranstaltung laden wir zum weiteren Gespräch bei einem kleinen Umtrunk ein.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Stephan Georg Raabe

Landesbeauftragter für Brandenburg und Leiter des Politischen Bildungsforums Brandenburg

Stephan Georg Raabe
Tel. +49 331 748876-0
Fax +49 331 748876-15
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Polski