Symposium: Bedeutung und Folgen der brandenburgischen Refomation

September 9 Samstag

Datum/Uhrzeit

9. September 2017, 14.00 - 18.00 Uhr

Ort

Dominikanerkloster Prenzlau, Kleinkunstsaal, Uckerwiek 813, Prenzlau, Deutschland

mit

u.a. Prof. Dr. Franz Machilek, PD Dr. Heinrich Kaak, Prof. Dr. Klaus Neitmann, Dirk Schumann

Typ

Symposium

In Kooperation mit dem Kulturhaus und Museum Dominikanerkloster Prenzlau und dem Brandenburgischen Landeshauptarchiv

Veranstaltungsnr.

B14-090917-1

Tagung anlässlich der Finissage der Ausstellung "Leben und Sterben im wahren christlichen Glauben - Bürger und Adel in der brandenburgischen Reformation"

PROGRAMM

14.00 Uhr Begrüßung
Dr. Stephan Diller, Leiter Dominikanerkloster
Prof. Dr. Klaus Neitmann, Brandenburgisches Landeshauptarchiv
Stephan Raabe, Konrad-Adenauer-Stiftung

14.15 Uhr Vortrag
Prof. Dr. Franz Machilek: Waldensertum und Hussitismus als frühe Reformationsbewegungen

14.45 Uhr Vortrag
PD Dr. Heinrich Kaak: Der neue Glaube hält Einzug: Einführung und Durchsetzung der Reformation in der uckermärkischen Hauptstadt Prenzlau

15.15 Uhr Kaffeepause

15.45 Uhr Führung durch die Ausstellung
PD Dr. Heinrich Kaak: Leben und Sterben im wahren christlichen Glauben

16.30 Uhr Vortrag
Prof. Dr. Klaus Neitmann: Vom ein- zum mehrkonfessionellen Landesstaat: die Geburt der Religionsfreiheit in der Mark Brandenburg des frühen 17. Jahrhunderts

17.00 Uhr Vortrag
Dirk Schumann: Mittelalterlicher Kirchenbau uns seine Ausstattung im Umbruch der Reformation

17.30 Uhr Empfang im Friedgarten

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Dominikanerkloster

Dominikanerkloster Prenzlau

Ansprechpartner

Stephan Georg Raabe

Landesbeauftragter für Brandenburg und Leiter des Politischen Bildungsforums Brandenburg

Stephan Georg Raabe
Tel. +49 331 748876-0
Fax +49 331 748876-15
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Polski

Partner

Dominikanerkloster Prenzlau: Kulturzentrum und Museum Brandenburgisches Landeshauptarchiv