"Wie man eine Bildungsnation an die Wand fährt"

Und was Eltern, Lehrer, Schüler wissen müssen

Dezember 6 Mittwoch

Datum/Uhrzeit

6. Dezember 2017, 18.00 - 19.30 Uhr

Ort

Runge Gymnasium Oranienburg, Aula im Altbau, Willy-Brandt-Str. 20, Oranienburg, Deutschland. Zur Website ›

mit

Josef Kraus, Gymnasiallehrer und Schuldirektor a.D., bis Sommer 2017 Präsident des Deutschen Lehrerverbandes

Typ

Diskussion

Vortrag und Gespräch in Kooperation mit dem Runge Gymnasium Oranienburg

Veranstaltungsnr.

B14-061217-1

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern, Lehrer und Schüler,

werden Schüler immer dümmer? Nein! Doch sie drohen, immer ungebildeter zu werden. Das liegt, so die These von Josef Kraus, an einer Bildungspolitik, die häufig Probleme nicht löst, sondern Probleme noch zusätzlich schafft.

Josef Kraus, der 35 Jahre als Gymnasiallehrer für Deutsch und Sport, als Schulpsychologe und Schuldirektor in Bayern tätig war sowie als Bildungsexperte und Bestsellerautor („Helikoptereltern“) hervorgetreten ist, prangert in seinem neuen Buch: „Wie man eine Bildungsnation an die Wand fährt“ (Herbig 2017) drei große Bereiche an:
1. die uneinheitliche und teils unsinnige Struktur unseres Bildungssystems;
2. die Inhalte der Lehrpläne, die manchmal eher „Leerpläne“ sind, und
3. das Problemfeld "Sprache", die doch das Grundlegende ist, was Schüler überhaupt zum Lernen, Studieren und Leben befähigt.

Was ist zu tun? Wie können Politiker, Pädagogen und Eltern dem Abwärtstrend entgegenwirken und die Bildung voran-bringen? Was Bildung laut Kraus braucht, sind Inhalte und Zeit sowie gute Lehrer und gute Schulen.

Wir laden Sie herzlich zur Diskussion mit dem Autor über seine provokante, aber praxisnahe Streitschrift ein, in der es darum geht, wie man heute - online oder offline - Kindern bei ihrem Weg in die Welt in guter Weise beistehen kann.

Stephan Raabe, Leiter Konrad-Adenauer-Stiftung Brandenburg
Henry Krüger, Leiter Friedlieb Ferdinand Runge-Gymnasium Oranienburg

Programm

Einführung

Henry Krüger, Schulleiter
Stephan Raabe; Landesbeauftragter

Vortrag

Josef Kraus
Geb. 1949 bei Eichstätt, 1987 - 2017 Präsident des Deutschen Lehrerverbandes. Nach Studium und Referendariat des gymnasialen Lehramts in den Fächern Deutsch und Sport und dem Diplom in Psychologie arbeitete er fünfzehn Jahre lang als Gymnasiallehrer in Landshut und als Schulpsychologe für den Regierungsbezirk Niederbayern. 1995 – 2015 war er Direktor eines bayerischen Gymnasiums. Bücher u.a.: Spaßpädagogik. Sackgassen deutscher Schulpolitik (1998); Der Pisa-Schwindel. Unsere Kinder sind besser als ihr Ruf. Wie Eltern und Schule Potentiale fördern können (2005); Ist die Bildung noch zu retten? (2009); Helikopter-Eltern. Schluss mit Förderwahn und Verwöhnung (2013)

Diskussion/Moderation

Hardy Schötz, Oberstufenkoordinator

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Josef Kraus
Cover Buch Josef Kraus - Herbig Verlag

Cover Buch Josef Kraus - Herbig Verlag

Ansprechpartner

Stephan Georg Raabe

Landesbeauftragter für Brandenburg und Leiter des Politischen Bildungsforums Brandenburg

Stephan Georg Raabe
Tel. +49 331 748876-0
Fax +49 331 748876-15
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Polski