Publikationen

Seite 4

Radikalisierung im Internet vorbeugen

Schulworkshops in Bremerhaven und Bremen-Nord

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen führte am 07. November 2016 an der Werkstattschule Bremerhaven und am 08. November an der Oberschule an der Lerchenstraße in Bremen-Vegesack den Workshop „Extremistische Inhalte im Internet erkennen – Präventions- und Reaktionsmaßnahmen“ durch. Dr. Marwan Abou Taam, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz, und Christoph Bernstiel, PR-Berater und Politikwissenschaftler, sensibilisierten die Schülerinnen und Schüler, um Gefahren im Internet besser zu erkennen. mehr…

Hendrik Pröhl | Veranstaltungsberichte | 18. November 2016

Mein FPJ-ABC

Ein Jahr bei der Konrad-Adenauer-Stiftung in Bremen

Jana Glose aus Bersenbrück hat im Politischen Bildungsforum Bremen ein Freiwilliges Politisches Jahr (FPJ) absolviert. Zum Abschluss hat sie ihr „FPJ-ABC“ formuliert – als Rückblick auf das eigene Jahr und als Anregung für potenzielle Nachfolger. mehr…

Jana Glose | Veranstaltungsberichte | 14. November 2016

Nachruf Hans-Jürgen Grasemann

Mit Bestürzung erfuhren wir vom plötzlichen Tod unseres langjährigen Referenten Dr. Hans-Jürgen Grasemann. mehr…

Veranstaltungsberichte | 14. November 2016

Die Zukunft des deutschen Luftverkehrs

Stipendiaten der KAS richten Podiumsdiskussion aus

Am 06. November 2016 diskutierten auf Einladung der Bremer Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung Jürgen Bula, Geschäftsführer des Flughafens Bremen und Präsidiumsmitglied des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft e.V. (BDL), Robert Spürk, Pilot und Vorstandsmitglied der Vereinigung Cockpit, sowie Florian Oßner, Bundestagsabgeordneter und Mitglied des Verkehrsausschusses (CSU) gemeinsam über die Zukunft des deutschen Luftverkehrs. mehr…

Veranstaltungsberichte | 10. November 2016

"Ich habe mich in der DDR getäuscht"

Zeitzeugengespräch zum Leben in der DDR mit Peter Drauschke

Peter Drauschke berichtete am 25. Oktober 2016 am Kippenberg-Gymnasium in Bremen von seinen Erlebnissen als Einwanderer in die Deutsche Demokratische Republik (DDR), seinem Versuch, in die Bundesrepublik Deutschland zu fliehen und seiner anschließenden Inhaftierung durch die Staatssicherheit (Stasi). Dieses von Sarah Bunk geführte Zeitzeugengespräch eröffnete die Ausstellung der Konrad-Adenauer-Stiftung „DDR-Stasi – Spitzel von nebenan“, die für zwei Wochen an der Schule gezeigt wird, um einen Einblick in die zentrale Rolle der Stasi für den Machterhalt der SED zu geben. mehr…

Hendrik Pröhl | Veranstaltungsberichte | 3. November 2016

Publikationsreihen