NEUE IMPULSE FÜR DAS CHRISTLICH-SOZIALES DENKEN

REVISION DES RHEINLÄNDISCHES MODELL

November 24 Freitag

Datum/Uhrzeit

24. November 2017, 12.30 - 18.00

Ort

Hotel Hengelo

mit

Jos van Gennip (Vorsitzender Socires), Jeroen Lenaers (Europäisches Parlament, CDA/EVP), Johannes Christian Köcke (Konrad Adenauer Stiftung)

Typ

Seminar

Das “Laudato SI“ von Papst Franciscus bietet gute Anhaltspunkten um das christlich-soziales Denken und Handeln im alltäglichen Praxis einen neuen Impuls zu geben.

Auch verfügbar in English

Das angelsächsisches Marktmodell scheint wegen internationale Entwicklungen während der letzten Zeit die Grenzen erreicht zu haben. Neue Chancen kommen nach vorne für eine mehr sozial-orientierte Marktökonomie. Das Rheinland-Modell kommt damit ausdrücklicher ins Bild und wird von vielen innerhalb und außerhalb unseres Kreises aufs Neue entdeckt. Dieses Rheinländisches Modell braucht aber Revision um die Herausforderungen der heutigen Zeit heranzugehen: Nachhaltigkeit und Ökologie, Globalisierung, Demografie und Technologie. Prinzipen wie Menschliche Würdigkeit, Solidarität und Subsidiarität sind dabei grundlegenden Ausgangspunkten.

Wir laden Sie ein um über dieses wichtiges Thema die Gedanken zu diskutieren im Form eines Seminares am Freitagnachmittag, den 24. November im Hotel Hengelo (motel van der Valk, A1.

Ansprechpartner

Dr. Hardy Ostry

Leiter des Europabüros Brüssel

Dr. Hardy Ostry
Tel. +32 2 7430-746
Fax +32 2 7430-749
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français

Oliver Morwinsky

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Europabüro Brüssel

Oliver Morwinsky
Tel. +32 2 743-2450
Fax +32 2 7430-749
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français,‎ Nederlands