Nachrichten

Seite 2

4. Mai 2018
Kiel2

Bulgarischer Länderabend in Kiel

Am 26. April 2018 fand in Kiel auf Einladung des schleswig-holsteinischen Landtagspräsidenten Klaus Schlie in Anwesenheit des bulgarischen Botschafters in Deutschland Radi Najdenov ein Länderabend anlässlich der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft statt. Ein Referat über die aktuelle politische, soziale und wirtschaftliche Lage in Bulgarien hielt der Landesbeauftrage der KAS für Bulgarien Thorsten Geißler, das auf großes Interesse seitens der Teilnehmer stieß.

25. April 2018
DS-Ausschuss

Auszeichnung für die Stiftung

Der Ausschuss für die Unterlagen der ehemaligen bulgarischen Staatssicherheit DS hat der KAS im Rahmen einer Veranstaltung über die Archive der Staatssicherheit am 24. April 2018 in Sofia eine Urkunde und Ehrenplakette „für die Unterstützung der Tätigkeit des Ausschusses im In- und Ausland“ verliehen. Der Ausschuss und die Stiftung arbeiten seit Jahren im Sinne der Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit eng zusammen.

24. April 2018
Warschetz

Frauenakademie

Vom 20 bis 22. April 2018 fand in Warschetz eine politische Frauenakademie mit 140 Teilnehmerinnen aus dem ganzen Land statt. Sie war Themen wie der politischen Toleranz, dem bulgarischen EU-Ratsvorsitz, Falschnachrichten, der Sprache des Hasses und der Ausarbeitung von Strategien für die Zukunft Bulgariens gewidmet.

23. April 2018
1968

Ausstellung zum Prager Frühling 1968

Im Tschechischen Kulturzentrum in Sofia wurde am 19. April 2018 unter Anwesenheit des tschechischen Botschafters mit einem Runden Tisch eine Ausstellung aus Anlass des 50. Jahrestages der Niederschlagung des Prager Frühlings 1968 eröffnet.

4. April 2018
DS

Aufarbeitung der Vergangenheit

Unterlagen des ehemaligen kommunistischen Geheimdienstes

Unter großem öffentlichem und medialem Interesse fand am 3. April 2018 in der Bulgarischen Nationalversammlung ein Runder Tisch statt, der eine Bilanz der bisherigen Tätigkeit des Ausschusses für die Unterlagen der ehemaligen Staatssicherheitsdienstes zog und Perspektiven für seine künftige Arbeit aufzeigte. Die Öffnung der Akten des kommunistischen Geheimdienstes ist in Bulgarien auf eine solide gesetzliche Basis gestellt und der dafür zuständige Ausschuss arbeitet sehr professionell.

10. März 2018
Frauen

Rolle der Frau

Die KAS Sofia und das Nationale Bürgerforum „Bulgarin“ führten am 8. März 2018 in Sofia eine öffentliche Diskussion zum Thema „Die Frau in der modernen Gesellschaft“ durch. Exklusiver Gast der Veranstaltung war Doris Pack, langjähriges Mitglied der Europäischen Parlaments und Präsidentin der Frauenorganisation der EVP.

27. Februar 2018
Jugend

Jugendtreffen

Am 22. Februar 2018 fand in Sofia ein Treffen von über 150 jungen Leuten mit bürgerlicher Ausrichtung statt. Gastgeber und Referenten waren der Leiter der KAS Sofia, Thorsten Geißler, und die Vorsitzende der Jugendorganisation der DSB, Christina Dimitrowa. Vertreter verschiedener Jugendorganisationen stellten diese vor, es kam zu einem angeregten Erfahrungs- und Meinungsaustausch.

19. Februar 2018
sozial

Aktive Sozialpolitik

Eine gemeinsam mit der Vereinigung D2 durchgeführte zweitägige Konferenz am 16. und 17. Februar 2018 in Sofia war der aktiven Sozialpolitik gewidmet. Themen der Referate und Diskussion waren der Arbeitsmarkt, Reformen des Sozialsystems und die Rolle des Handwerks für die Wirtschaft.

16. Februar 2018

A New Start for Europe

Unter dem Motto „A New Start for Europe“ fand am 16. Februar 2018 in Sofia ein Arbeitsfrühstück statt. Referenten waren Liljana Pawlowa, Ministerin für den bulgarischen EU-Ratsvorsitz und David McAllister MEP, Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments. Anwesend waren Diplomaten, Politiker und Vertreter der Partnerorganisationen der KAS Sofia, die regen Anteil an der Diskussion nahmen. mehr…

26. Januar 2018
eigene

Europäische Werte und die Integration des Balkans

Der Stipendiatenklub der Stiftung veranstaltete am 25. Januar 2018 zusammen mit dem Institut für öffentliche Politik ein Seminar über die europäischen Werte und die Integration des Balkans, an dem neben Stipendiaten auch Diplomaten, Hochschuldozenten und Vertreter der Medien teilnahmen. Ein besonderer Akzent in den Referaten und der anschließenden Diskussion war die europäische Perspektive für den Westbalkan.