Nachrichten

Seite 4

28. Juli 2017
Herr Geißler, Leiter des Büros der KAS in Bulgarien, im Gespräch mit der bulgarischen Außenministerin Ekaterina Zahariewa am 18.07.2017

Treffen mit der bulgarischen Außenministerin Ekaterina Zahariewa

Zu einem Meinungsaustausch trafen sich am 18.07.2017 die bulgarische Außenministerin Ekaterina Zahariewa und der Leiter des Büros der KAS in Bulgarien, Thorsten Geißler. Themen waren u.a. die bevorstehende bulgarische EU-Ratspräsidentschaft, die am 01.01.2018 beginnt sowie die deutsch-bulgarischen Beziehungen.

28. Juli 2017
Teilnehmer der Podiumsdiskussion der Konferenz 'Ethik, Werte und Religion', die ihre politische Sicht auf das Thema mit Schwerpunkt auf der Toleranz mitgeteilt haben. Herr Thorsten Geissler sprach in seiner Rede über die Toleranz der verschiedenen Konfessionen (nicht nur der christlichen) unter den Mitgliedern und Wählern der Christlich Demokratischen Union in Deutschland.

Dialog von Christen, Muslimen und Juden

Welche Bedeutung haben "Ethik, Werte und Religion" in Bulgarien und der EU? Zu diesem Thema referierten am 12.07.2017 u.a. Zwetan Zwetanow, GERB-Fraktionsvorsitzender, Yordanka Fandakowa, Sofioter Bürgermeisterin, der orthodoxe Metropolit Antonin, der katholische Bischof Christo Proykow, Großmufti Mustafa Hadji, die Vorsitzende der jüdischen Gemeinschaft, Sofia Cohen und Vertreter mehrerer protestantischer Kirchen. Mitveranstalter der KAS waren der Verein GERB und das Wilfried Martens Centre.

10. Juli 2017
Boyko Borissov und Thorsten Geißler

Boyko Borissow: Die transastlantischen Beziehungen aus Sicht der EU-Ratspräsidentschaft Bulgariens

Zu diesem Thema sprach der bulgarische Ministerpräsident im Rahmen einer Konferenz, die am 11.07. gemeinsam von der KAS und dem Atlantic Council in Sofia veranstaltet wurde, und an der über 250 Gäste teilnahmen. Auch der Botschafter der USA, Eric Rubin, hielt einen Vortrag über den Stand der transatlantischen Beziehungen.

30. Juni 2017
eigene

Bulgarien 10 Jahre in der EU

Auf der Konferenz am 29. Juni in der Neuen Bulgarischen Universität wurde eine Bilanz der zehnjährigen bulgarischen Mitgliedschaft in der EU gezogen sowie die bevorstehende bulgarische EU-Ratspräsidentschaft 2018 erörtert. Experten, wie Präsident Rossen Plevneliev und Ministerin Lilyana Pawlowa haben daran teilgenommen.

27. Juni 2017

Bulgariens Staatspräsident a. D. Rossen Plewneliew sprach in Berlin über die globalen Herausforderungen

Kriege, Terror, eingefrorene Konflikte - und Regeln der internationalen Beziehungen werden auf die Probe gestellt: „Die Welt ist aus dem Gleichgewicht geraten“, warnt Rossen Plewneliew. Er war bis Januar 2017 Staatspräsident Bulgariens und sprach am 26. Juni in Berlin über die Zukunft Europas und der Weltordnung. mehr…

27. Juni 2017

Wahlrecht

Im Herbst 2016 sprachen sich bei einem Referendum 2,5 Mio. Bulgaren für Änderungen im Wahlsystem aus. In Zusammenhang damit fand am 21. Juni in Sofia ein Runder Tisch zum Thema Wahlrecht statt. Der Leiter der KAS Sofia, Thorsten Geißler, stellte dabei das deutsche und französische Wahlsystem vor. Weitere Referenten waren die Politologen Dimitar Dimitrow, Parvan Simeonow sowie Ex-Abgeordnete Dimitar Deltschew. Man war sich einig, dass etwaige Veränderungen wohl überlegt sein müssten.

27. Juni 2017
eigene

Wirtschaftswachstum

Am 19.-20. Juni 2017 fand in Borowetz ein Seminar statt, auf dem Maßnahmen zur Steigerung des Wirtschaftswachstums erörtert wurden. Ziel war, die ca. 120 Teilnehmer besser mit den Anforderungen für Projekte mit nationaler und EU-Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen vertraut zu machen. Referenten waren Ex-Wirtschaftsminister Boshidar Lukarski sowie Wirtschafts- und Marketing-Experten.

26. Juni 2017

1930 - 2017

Zum Tode Helmut Kohls

Wir trauern um den Ehrenbürger Europas, einen großen deutschen Patrioten, leidenschaftlichen Christlichen Demokraten und europäischen Staatsmann. mehr…

20. Juni 2017

Der Weg zum Wandel

Am 17. Juli fand in Sofia eine Konferenz „Der Weg zum Wandel“ statt, auf der die politische Situation im Lande nach dem Parlamentswahlen, die Politik der Regierung sowie der Zustand und die Perspektiven der bürgerlichen Parteien diskutiert wurden.

20. Juni 2017
eigene

Kommunalpolitik

Risiken und Bedrohungen für die kommunale Infrastruktur

Am 16. Juni fand in Zusammenarbeit mit der Assoziation der bulgarischen Städte und Regionen (АBGR) in Raslog ein Seminar über Risiken und Bedrohungen für die kommunale Infrastruktur statt. Dazu gehören vor allem der internationale Terrorismus, Migrationsströme und die grenzüberschreitende organisierte Kriminalität. Während des Seminars wurden Maßnahmen zur Bekämpfung und Eindämmung dieser Gefahren diskutiert.