Nachrichten

Seite 8

5. Mai 2014

Kirche und Politik in Deutschland

Vom 27. April bis 1. Mai besuchte eine hochrangige Delegation der Bulgarisch-Orthodoxen Kirche Deutschland. mehr…

9. April 2014

Kirche und Politik in Bulgarien

In Stara Zagora trafen sich 30 junge Politiker und Theologen zu einem Gedankenaustausch über die Rolle von Kirche und Politik. mehr…

26. März 2014

Junge Bulgaren befassen sich mit Europa

150 junge Bulgaren trafen sich in Kardzhali, um über die europäische Agenda ihres Heimatlandes zu diskutieren. mehr…

11. Februar 2014

KAS-Umfrage

Fehlendes Vertrauen in bulgarische Medien

Die Medienexperten von FMD und KAS haben auf einer Pressekonferenz am 4. Februar 2014 in Sofia ihren Jahresreport 2013 zu den bulgarischen Medien vorgestellt. Zudem präsentierte das KAS-Medienprogramm Südosteuropa eine repräsentative Umfrage zum Vertrauen der Bulgaren in die Medien des Landes. mehr…

10. Januar 2014

Droht Armutsmigration?

Arbeitnehmerfreizügigkeit gilt nun auch für Bulgarien

Die neue Freizügigkeit für Arbeitnehmer ändert nichts an der Rechtssituation im Bereich der Sozialhilfegesetze. Insofern besteht die Hoffnung, dass die Freizügigkeit keine deutlich stärkere Armutseinwanderung nach sich ziehen wird, sondern mehrheitlich eine in den Arbeitsmarkt. mehr…

11. November 2013

Europa-Rede

„Nach-Mauer-Europa“ gemeinsam gestalten

Der Präsident des Europäischen Rates, Herman Van Rompuy, hat in Berlin für eine Vertiefung des europäischen Einigungsprozesses geworben. mehr…

10. Oktober 2013

Dr. Uhl Beim Staatspräsidenten

Dr. Hans-Peter Uhl traf am Abend des 9. Oktober den Staatspräsidenten Bulgariens, Rossen Plevneliev zu einem Informationsaustausch. mehr…

30. September 2013

Zustand und Perspektiven

Energiepolitik und Energiewirtschaft in Bulgarien

Bulgarien hat in den letzten Monaten eine Stromüberproduktion, weil das Land über mehr als 12 000 Megawatt (MW) an Stromerzeugungskapazitäten verfügt, der Verbrauch aber bei 3000 bis 4000 MW liegt. mehr…

13. September 2013

Proteste in Bulgarien

"Menschen fordern Regierung nach mitteleuropäischen Maßstäben"

Marco Arndt, Leiter des KAS-Büros Bulgarien, im Interview mit "Radio Stimme Russlands" zu den seit Monaten anhaltenden Demonstrationen. mehr…

23. August 2013

Zwischenbilanz

Die Regierung Orescharski

Die Orescharski-Regierung, seit Mai 2013 im Amt, ist von Anfang an unpopulär gewesen und genießt sehr wenig Vertrauen, so die Demoskopen vom nationalen Institut für Meinungsforschung. Durch eine Reihe von kontroversen Personalentscheidungen erreichte die Unzufriedenheit vieler Bürger schnell ihren Höhepunkt. Die Nominierung des Medienmoguls Delyan Peevski zum Chef der Staatlichen Agentur für Nationale Sicherheit (DANS) am 14. Juni des Jahres brachte das Fass endgültig zum Überlaufen. mehr…