Die „Bonner Republik" – deutsche Politik zwischen Teilung und Einheit

April 20 Freitag

Datum/Uhrzeit

20. – 22. April 2018, 14.00 - 13.00

Ort

Günnewig Hotel Residence, Kaiserplatz 11, Bonn, Deutschland

Typ

Studien- und Informationsprogramm

Ihre „provisorische“ Hauptstadt legte die Bundesrepublik Deutschland 1949 nach Bonn. Hier entwickelte sich der junge westdeutsche Staat zur stabilen Demokratie, zum verlässlichen Bündnispartner der NATO, zum Gründungsmitglied der EU.

Veranstaltungsnr.

B53-200418-1

Das Seminar zeichnet die wichtigsten innen- und außenpolitischen Entscheidungen und Weichenstellungen der deutschen Nachkriegsgeschichte nach. Behandelt werden die Zäsuren auf dem langen und steinigen Weg von der deutschen Teilung zur Deutschen Einheit. Das Programm sieht dabei den Besuch wichtiger Stätten deutscher Demokratie mit Rundgang durch das ehemalige Regierungsviertel und den Besuch des Wohnhauses Konrad Adenauers vor.

Zielgruppe
Politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger

Methoden
Vortrag, Diskussion, Exkursion

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 160 Euro (inkl. Unterkunft und Verpflegung).
Für das Parken in der hoteleigenen Tiefgarage entstehen zusätzlich Parkgebühren von 15,00 € pro Tag. Diese rechnen Sie bitte vor Ort direkt mit dem Hotel ab.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Jutta Graf

Koordinatorin Gesellschaftspolitik und Zeitgeschichte

Jutta Graf
Tel. +49 2241 246-4410
Fax +49 2241 246-54410

Tina Jülich

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Tel. +49 2241-246 4254
Fax +49 2241-246 5 4254

Partner

Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus