History, Culture & Identity

Der US-mexikanische Grenzraum in Kalifornien

Dezember 12 Dienstag

Datum/Uhrzeit

12. Dezember 2017, Beginn: 19:15, Ende: 21:00

Ort

d.a.i. Tübingen, Karlstraße 3, 72072 Tübingen

mit

Prof. Dr. Gabriele Pisarz-Ramirez

Typ

Vortrag

Veranstaltung in Kooperation mit dem d.a.i.

Veranstaltungsnr.

B70-121217-1

Wie ist der Grenzraum zwischen den USA und Mexiko entstanden und wie sieht die heutige Situation der Bevölkerung mit hispano-amerikanischen Wurzeln in Kalifornien aus? Diesen und weiteren Fragen widmet sich Prof. Dr. Gabriele Pisarz-Ramirez am Di. 12.12. um 19:15 Uhr im Deutsch-Amerikanischen Institut Tübingen. Auch die Geschichte der Migrationsbewegungen an dieser Grenze wird umrissen. In diesem Zusammenhang schildert sie die Migrationstrends im 21. Jahrhundert, mediale Repräsentationen, kulturelle und demographische Entwicklungen, als auch literarische und künstlerische Produktionen von Mexican Americans.

Prof. Dr. Pisarz-Ramirez lehrt am Institut für Amerikanistik der Universität Leipzig. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des Interkulturellen Dialogs, der Latino/a cultures und der Grenzforschung.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Deutsch-Amerikanischen Institut Tübingen (d.a.i.) statt.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen per E-Mail an kas-bw@kas.de oder gerne auch direkt über unsere Online-Anmeldung. Anmeldungen über die Konrad-Adenauer-Stiftung sind kostenfrei.

Ansprechpartner

M.A. Regina Dvořák-Vučetić

wissenschaftliche Mitarbeiterin

M.A. Regina Dvořák-Vučetić
Tel. +49 711 870309-52
Fax +49 711 870309-55
Sprachen: Deutsch,‎ English