Zuhören, konzipieren, entscheiden!

Bürgernähe in der Kommune: Stärken, Schwächen, Risiken, Chancen

September 21 Freitag

Veranstaltung ausgebucht

Datum/Uhrzeit

21. – 22. September 2018, Beginn (Freitag): 16:00, Ende (Samstag): 16:00

Ort

Kloster Bronnbach, Bronnbach 9, 97877 Wertheim

mit

Markus Klaus

Typ

Seminar

Mit den Imageproblemen der Politik steigen wir in die Frage der bürgernahen Kommunikation auf kommunaler Ebene ein.

Veranstaltungsnr.

B70-210918-1

Kulturelle Veränderungen ergeben nicht zuletzt sich aus einer veränderten Kommunikationskultur. Hierzu schauen wir uns verschiedene Modelle der Bevölkerungsanalyse mit Blick auf Wert- und Konsumverhalten vor (u.a. Sinus-Studie). In Plenum und Arbeitsgruppen besteht anschließend die Möglichkeit zum Meinungsaustausch über eigene Erfahrungen bei der Kommunikation mit Bürgern. Auch das Thema Bürgerbeteiligung und wie unterrepräsentierte Zielgruppen – z.B. junge Mütter – stärker in die politische Kommunikation eingebunden werden könnten, soll Bestandteil des Seminars sein. Am Samstag teilen sich die Teilnehmer immer wieder in Arbeitsgruppen auf, um grundlegende kommunale Themenfelder zu identifizieren (insb. Arbeit/Wirtschaft/Infrastruktur, innere Sicherheit, Kinder und Bildung). Hierbei wollen wir auch Stärken und Schwächen für die Ansprache entsprechender Zielgruppe identifizieren. Im nächsten Themenblock geht es schließlich um das Verhältnis von Verwaltung und Rat, aber auch um die Formulierung kommunaler Themen, die von der Politik aufzugreifen wären.

Tagungsbeitrag: 70 Euro im Einzelzimmer, 50 Euro im Doppelzimmer.

Ansprechpartner

Dr. Stefan Hofmann

Landesbeauftragter für Baden-Württemberg und Leiter des Politischen Bildungsforums Baden-Württemberg

Dr. Stefan Hofmann
Tel. +49 711 870309-40
Fax +49 711 870309-55
Sprachen: Deutsch,‎ Español,‎ English