„Erika Rosenberg: Als ich mit dem Papst U-Bahn fuhr”

September 24 Montag

Veranstaltung ausgebucht

Datum/Uhrzeit

24. September 2018

Ort

Schickhardt Gymnasium, Längenholz 2, 71083 Herrenberg

mit

Prof. Erika Rosenberg

Typ

Gespräch

Ein ganz persönlicher Blick auf den Papst: Ob in Rom bei einer Audienz oder beim U-Bahn-Fahren in Buenos Aires: Erika Rosenberg ist Papst Franziskus mehrere Male begegnet.

Veranstaltungsnr.

B70-240918-2

Neben seinem Engagement für die Armen und Unterdrückten fasziniert sie als Jüdin sein Einsatz für den interreligiösen Dialog. Und so führte sie Gespräche mit Familienangehörigen, Freunden, Weggefährten und Mitarbeitern. Daraus ist ihr ungewöhnliches Papst-Porträt entstanden.

Prof. Erika Rosenberg, 1951 als Tochter deutsch-jüdischer Eltern in Argentinien geboren, ist Journalistin, Autorin, Dolmetscherin und Übersetzerin. 2014 wurde ihr das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland am Bande verliehen, im März 2016 erhielt sie den Austrian Holocaust Memorial Award des Österreichischen Auslandsdienstes.

Ansprechpartner

Simone Iliou

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Politischen Bildungsforum Baden-Württemberg

Simone Iliou
Tel. +49 711 870309-53
Fax +49 711 870309-55