Begabtenförderung

Auch verfügbar in English

Unser Ziel: Talente entdecken, Talente fördern

Talente entdecken, Talente fördern: Das heißt für uns, junge Menschen aus dem In- und Ausland auf die Übernahme von Verantwortung in Politik und Wirtschaft, in Wissenschaft und Medien, im Kultur- und Verbandsbereich vorzubereiten. Die Förderung begabter und leistungsbereiter Studierender verstehen wir als eine Investition in die Zukunft eines jeweiligen Landes. In diesem Sinne fördern wir besonders begabte Nachwuchswissenschaftler.

Gefragt sind Leistungsbereitschaft, politisches oder soziales Engagement

Die Heranbildung zukünftiger Führungskräfte und Leistungseliten, die sich sozial oder politisch engagieren, zählt seit 1965 zu den wichtigsten Aufgaben der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Wir fördern dabei unabhängig von Herkunft, Familie und Geschlecht. Maßstab für die fachliche Qualifikation eines Stipendiaten sind die bis zum Zeitpunkt der Bewerbung erbrachten und während der Förderung zu erbringenden Leistungen. Sie sollen einen klar überdurchschnittlichen Abschluss der Promotion erwarten lassen.

Mit guten Noten allein ist es allerdings nicht getan. Wir erwarten die Fähigkeit, Sachverhalte differenziert zu betrachten, Toleranz und Aufgeschlossenheit, Kreativität und Bereitschaft zum Dialog.

Mit dieser wertorientierten Förderung von Leistung und persönlicher Qualifikation möchte die Konrad-Adenauer-Stiftung zur Erschließung der geistigen Ressourcen beitragen. Wir leisten damit einen Beitrag zu Frieden, Freiheit und Völkerverständigung.

Förderungsrichtlinien

  • Sie sind Chinese/Chinesin und möchten an wissenschaftlichen oder künstlerischen Hochschulen Deutschlands ein Doktorat erwerben?
  • Ihre Leistungen in Sekundar- und Hochschule sind überdurchschnittlich?
  • Sie interessieren bzw. engagieren sich politisch bzw. sozial?
  • Sie sind nach der Förderung durch die Konrad-Adenauer-Stiftung bereit, auf nationaler wie internationaler Ebene verantwortungsvolle Aufgaben in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, in Wissenschaft und Verwaltung, Publizistik und Kultur zu übernehmen?

Dann besteht für Sie die Möglichkeit, sich bei der Konrad-Adenauer-Stiftung für ein Stipendium zu bewerben. Bitte kontaktieren Sie unser Projektbüro in Peking für nähere Auskünfte:

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Projektbüro Peking
Office 813, Beijing Lufthansa Center
No. 50, Liangmaqiao Road
Chaoyang District, Beijing 100016
E-Mail: Beijing@kas.de
Tel: 0086 – 10-6462 2207/08
Fax: 0086 – 10 6462-2209

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auch auf der Homepage des Chinese Scholarship Council.

Wer kann sich bewerben?

Voraussetzung für eine Bewerbung für Graduierte ist der Nachweis der Zulassung zum bzw. der Immatrikulation in einen Promotionsstudiengang an einer wissenschaftlichen oder künstlerischen Hochschule in Deutschland. Die Bewerbung von Kandidaten, deren Zwischen- oder Vordiplomprüfung noch bevorsteht oder deren im Ausland erbrachte Studienleistungen eine Einstufung in den Hauptstudiengang hierzulande nicht zulassen, kann nicht berücksichtigt werden.

Voraussetzungen für eine Bewerbung sind der Nachweis des Erwerbs eines berufsbefähigenden Hochschulabschlusses nach Beendigung eines Studiums. Gleichzeitig müssen deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau des Zertifikats "Deutsch" (Goethe Institut) nachgewiesen werden und es muss die Bereitschaft bestehen, nach Abschluss des Studienvorhabens in Deutschland ins Heimatland zurückzukehren.

Wer kann sich nicht bewerben?

Nicht gefördert werden können Ausländer/innen, die:

    • zum Zeitpunkt der Bewerbung das 30. Lebensjahr vollendet haben
    • beabsichtigen, an hiesigen Fachhochschulen oder an Hochschulen außerhalb Deutschlands zu studieren
    • beabsichtigen, ohne Nachweis einer Aufnahmeprüfung an deutschen Musik- oder Kunsthochschulen ein Studium aufzunehmen
    • eine human- oder zahnmedizinische Facharztausbildung anstreben.

Bewerber, die in China ein human- oder zahnmedizinisches Studium absolviert haben, sind von der Teilnahme am Auswahlverfahren ausgeschlossen.

Wo und wie können Sie sich bewerben?

Unsere Förderrichtlinien können Sie der folgenden Seite entnehmen: >>

Wir halten Kontakt zu den "Ehemaligen"

Der Kontakt zu unseren ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten ist uns sehr wichtig und wird von uns aktiv gepflegt. Allein die Gruppe der chinesischen Altstipendiatengruppe umfasst über 160 Personen, die in der Regel das Studium oder die Promotion mit überdurchschnittlich guten Noten beendet haben und über eine hohe wissenschaftliche, politische und soziale Kompetenz verfügen.