Vorstellung der neuen KAS-Publikation "Soziale und ökologische Verantwortung von Unternehmen"

Auch verfügbar in English, Français

Diskussionsveranstaltung mit Studenten, Experten und Unternehmern zum Thema „Förderung von Unternehmertum und Gründerzentren für Entwicklung in Kamerun“ und Vorstellung der neuen KAS-Publikation "Soziale und ökologische Verantwortung von Unternehmen - eine Afrikanische Perspektive am besonderen Beispiel Kameruns"

Am Mittwoch, den 30. Mai 2018, organisierte die katholische Universität von Zentralafrika eine interaktive Diskussionsveranstaltung mit Studenten, Experten und Unternehmern zum Thema „Förderung von Unternehmertum und Gründerzentren für Entwicklung in Kamerun“. Eine hochrangige Diskussionsrunde wurde von Mgr. Joseph Marie Ndi Okalla, Bischof von Mbalmayo. Der Direktor der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kamerun, Prof. Dr. Oliver Ruppel, war ebenfalls Mitglied der Diskussionsrunde mit kamerunischen Experten und Unternehmern. Während dieser offiziellen Veranstaltung stellte der Minister für kleine und mittelständische Unternehmen, Sozialwirtschaft und Handwerk, Dr. Laurent Serge Etoundi Ngoa zusammen mit Dr. Epiphane Kinhoun SJ, Vizerektor der katholischen Universität von Zentralafrika und Prof. Dr. Oliver Ruppel die neue KAS-Buchpublikation zum Thema "Soziale und ökologische Verantwortung von Unternehmen - eine Afrikanische Perspektive am besonderen Beispiel Kameruns" vor. Die KAS-Publikation, welche gemeinsam von Prof. Ruppel und Dr. Kinhoun herausgegeben wurde und Beiträge in französischer und englischer Sprache enthält, wurde an die Teilnehmer der Veranstaltung verteilt. Der Minister lobte die Publikation, welche zu mehr unternehmerischer sozialer und ökologischer Verantwortung sowie erhöhter unternehmerischer Integrität in Kamerun beitragen wird.

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Yaoundé, 31. Mai 2018

v.l.n.r.: Dr. Epiphane Kinhoun SJ, Vizerektor, katholische Universität von Zentralafrika; Dr. Laurent Serge Etoundi Ngoa, Minister für kleine und mittelständische Unternehmen, Sozialwirtschaft und Handwerk von Kamerun; sowie Prof. Dr. Oliver Ruppel, Landesdirektor der Konrad Adenauer Stiftung in Kamerun

v.l.n.r.: Dr. Epiphane Kinhoun SJ, Vizerektor, katholische Universität von Zentralafrika; Dr. Laurent Serge Etoundi Ngoa, Minister für kleine und mittelständische Unternehmen, Sozialwirtschaft und Handwerk von Kamerun; sowie Prof. Dr. Oliver Ruppel, Landesdirektor der Konrad Adenauer Stiftung in Kamerun