Inlandsprogramme

Betreuung von internationalen Besuchern und Stipendiaten in Deutschland

Das Team Inlandsprogramme unterstützt, begleitet und ergänzt die Arbeit der weltweit über 80 Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung durch geeignete Besuchs- und Bildungsprogramme in Deutschland. Aus ausgewählten Entwicklungs-, EU- und Partner-Ländern werden jedes Jahr allein 60 Studien- und Dialogprogramme für hochrangige Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft in Deutschland durchgeführt.

Der Parteien- und Parlamentsdialog steht bei der inhaltlichen Ausrichtung der Studien- und Dialogprogramme im Vordergrund. Weitere Schwerpunkte bilden Programme für Rechtsexperten zu Themen wie Verfassungs- und Verwaltungsgerichtsbarkeit, Korruptionsbekämpfung und innere Sicherheit. Aber auch die Förderung unabhängiger Medien, die Diskussion über föderale Strukturen, das ordnungspolitische Konzept der Sozialen Marktwirtschaft, Fragen von Klima, Umwelt und Energie spiegeln in den Besuchergruppen das Themenspektrum der KAS im Ausland wieder. Auch die bundesweiten Gedenktage wie 25 Jahre Wiedervereinigung, 50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen und 70 Jahre nach dem Kriegsende finden besondere Berücksichtigung. Die ausländischen Delegationen treffen in Berlin und anderen deutschen Bundesländern auf ausgesuchte Gesprächspartner, die für die Programme individuell angefragt werden. Neben den 60 Studien- und Dialogprogrammen werden jährlich bis zu zehn Deutschlandseminare so konzipiert, um einem größeren Kreis ausländischer Multiplikatoren und Partnern der KAS in stärkerer Seminarform Grundlagen der Politischen Bildung vermitteln und Gelegenheit zur Vertiefung ausgewählter politischer Fragestellungen zu bieten. Weiterhin werden jedes Jahr zehn Berlin-Seminare in erster Linie für Nachwuchskräfte aus Europa und Nahost geplant. Diese Programme werden von der Deutschen Klassenlotterie Berlin finanziell gefördert und betonen daher auch die Funktion von Berlin. Inhaltlich stehen allgemeine Fragen des Aufbaus demokratischer Strukturen und Parteien im Vordergrund. Darüber hinaus werden Fragen zu Politikberatung, Politischer Bildung und zur Bedeutung von Medien in einer demokratischen Gesellschaft diskutiert.

Zur Unterstützung der weltweiten Arbeit der KAS vergibt das Team Inlandsprogramme jedes Jahr bis zu 100 Stipendien. Hierbei handelt es sich um Stipendien zu Studienaufenthalten im Heimatland bzw. benachbarten Ländern und in Einzelfällen auch in Deutschland. Die Stipendien sind vorgesehen für Persönlichkeiten aus dem Projektumfeld der KAS, von denen erwartet werden kann, dass sie als Multiplikatoren in die Gesellschaft und Politik hinein wirken werden. Einen besonderen Schwerpunkt bildet hierbei die Förderung von Journalisten, Politik- und Wirtschaftswissenschaftlern.

Das Team Inlandsprogramme richtet in Zusammenarbeit mit den Länderreferaten jedes Jahr eine Vielzahl von internationalen Fachkonferenzen aus, die aktuelle und übergreifende Entwicklungen in den Bereichen Europapolitik, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Entwicklungspolitik aufgreifen. Sie dienen dem werteorientierten Dialog ebenso wie dem politischen Gedanken- und Erfahrungsaustausch und sollen helfen, das gegenseitige Verständnis zu verbessern sowie politische Strategien zu entwickeln. Gleichzeitig stellen sie über die Einbeziehung der Medien ein Forum für Meinungsbildner dar.

Publikationen

Bericht zur Reality Check Konferenz

Beschäftigung, Unternehmertum und Bildung in Uganda
Der Bericht fasst die Ergebnisse der Reality Check Konferenz zu den Themen Beschäftigung, Unternehmertum und Bildung in Uganda zusammen, welche von der Konrad Adenauer Stiftung in Zusammenarbeit mit unserem Partner Centre for Development Alternatives veranstaltet wurde. 6. Nov. 2017 mehr...

EINE HEIMAT WEIT WEG VON ZUHAUSE?

EINE UNTERSUCHUNG DER SITUATION VON SÜDSUDANESISCHEN FLÜCHTLINGEN IN UGANDA
Dieser spezielle Synthesenbericht untersucht die Situation von südsudanesischen Flüchtlingen und Asylbewerbern in Uganda, die Auswirkungen der Flüchtlingskrise und Ugandas Fähigkeit, damit umzugehen. Darüber hinaus betont er die kritischen Aspekte, bezüglich dem Schutz und Management von Flüchtlingen, ebenso wie die dringende Unterstützung Ugandas. Er legt die Notwendigkeit nahe, die weit verbreitete Gewalt zu bekämpfen, indem man sich auf den Staatsaufbau in der Region der „Great Lakes“ als langfristige Lösung für die Flüchtlingssituation konzentriert, die möglicherweise ausarten könnte. Donnas Ojok, 26. Aug. 2017 mehr...

REALITY CHECK, NUMMER 9: BESCHÄFTIGUNG, UNTERNEHMERTUM UND BILDUNG IN UGANDA

Diese neunte Ausgabe der Reality Check Reporte handelt von den Herausforderungen von Beschäftigung, Unternehmertum und Bildung in Uganda. Die Frage nach Beschäftigung ist heute eine der großen Herausforderungen der Entwicklungszusammenarbeit. Angemessenes Wirtschaftswachstum und eine stabile Gesellschaftsordnung sind ohne ein hohes Maß an Beschäftigung heutzutage langfristig nicht gesichert. Der Report handelt davon, einen Versuch zu unternehmen, die gängigen Erklärungen und Analysen zu hinterfragen um sich auf die eigentlich drängenden Fragen zur Unterbeschäftigung in Uganda zuzuwenden. 8. Mai 2017 mehr...

Newletter "Fokus Chile"

Ausgabe Januar
Unser Newsletter "Fokus Chile" informiert Sie in regelmäßigen Abständen über aktuelle Geschehnisse im Bereich Politik, Wirtschaft und Kultur in Chile. Die Themen dieser Ausgabe: Internationale Konferenz "Oswaldo Payá", Verheerende Waldbrände in Chile, und Trumps Einfluss auf Chile. Viel Spaß beim Lesen wünscht das Team der KAS in Chile! Länderberichte, 31. Jan. 2017 mehr...

Alle Publikationen zum Thema (35)

Kontakt

Abbildung
Leiterin Team Inlandsprogramme
Katja Christina Plate
Tel. +49 30 26996-3363
Fax +49 30 26996-53363
Katja.Plate(akas.de
Abbildung
Referentin Nordafrika/Naher Osten im Team Inlandsprogramme und Koordinatorin Klima- und Energie-Mittel
Christina Baade
Tel. +49 30 26996-3611
Fax +49 30 26996-3558
Christina.Baade(akas.de
Abbildung
Referentin Europa/USA im Team Inlandsprogramme
Ingrid Garwels
Tel. +49 30 26996-3520
Fax +49 30 26996-3558
Ingrid.Garwels(akas.de
Abbildung
Referent Asien im Team Inlandsprogramme
Amos Helms
Tel. +49 30 26996-3440
Fax +49 30 26996-3558
Amos.Helms(akas.de
Abbildung
Referentin Lateinamerika im Team Inlandsprogramme
Dr. Kristina Hucko
Tel. +49 30 26996-3450
Fax +49 30 26996-53450
Kristina.Hucko(akas.de
Abbildung
Referent Subsahara-Afrika im Team Inlandsprogramme und Koordinator EIZ-Stipendien
Dr. Kerim Kudo
Tel. +49 30 26996-3693
Fax +49 30 26996-53693
Kerim.Kudo(akas.de