Digitalisierung - Publikationen

kurzum: Opening Up Europe

Ein Binnenmarkt mit gemeinsamer Datenpolitik
Die Richtlinie über die Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors (PSI) ist ein Instrument zur Öffnung von Verwaltungsdaten. Sie soll Transparenz, datengestützte Innovation und Wettbewerb fördern, indem sie die Staaten ermutigt, so viele Informationen wie möglich bereit zu stellen. Ist eine Information gemäß nationaler Regelungen zugänglich, ist die Möglichkeit zur Weiterverwendung für alle Zwecke verpflichtend. Die EU-Kommission führte dazu eine Konsultation durch, an der sich auch die Konrad-Adenauer-Stiftung mit einer Bewertung und Stellungnahme beteiligt hat. Pencho Kuzev, 11. Sept. 2018 mehr...

Studie zu Digitalisierung, Energiesicherheit und geostrategischen Auswirkungen

Energy Security in a Digitalized World and its Geostrategic Implications
Globale Energiesysteme stehen derzeit vor vielfältigen Herausforderungen. Diese Wende hin zu einem Energiesystem ohne fossile Brennstoffe lässt sich am besten anhand von drei sich gegenseitig verstärkenden strategischen Trends beschreiben: Dekarbonisierung, Digitalisierung und Dezentralisierung. Die Digitalisierung bietet vielfältige Möglichkeiten für Energieversorger, Händler und Verbraucher, birgt aber auch Sicherheitsbedrohungen. Diese Studie von Dr. Frank Umbach gibt einen umfassenden Überblick über die Auswirkungen der Digitalisierung auf das globale Energiesystem. (Nur auf Englisch) 10. Sept. 2018 mehr...

Digital economy: Four big shifts that could change our world

Gastbeitrag von Liana Tang, Singapur
The digital economy materialises in several ways. High value innovations occur not just within services or platforms, but across them. Rapid technological change means that businesses and workers are constantly adapting. Lifestyles are similarly evolving to reap the benefits (or suffer the consequences) that technology brings. The conveniences of the digital economy also bring security issues and new forms of crime. 7. Sept. 2018 mehr...

Wie weiter mit den USA?

Teil 2: "Künstliche Intelligenz" als gemeinsame Herausforderung
Forscher sprechen bei „Künstlicher Intelligenz“ (KI) von einer Revolution und einem technologischen Paradigmenwechsel. Vielen, die nicht mit der Thematik befasst sind, ist das Ausmaß der Entwicklung jedoch noch nicht bewusst. Das berührt auch die transatlantische Zusammenarbeit. Justin Lakamper, Länderberichte, 27. Juli 2018 mehr...

Internet of Things

Kaum ein Begriff steht mehr für den technologischen Fortschritt und für die zu erwartenden gravierenden Umwälzungen von Wirtschaft und Gesellschaft durch die Digitalisierungsbewegung wie der Begriff des Internet of Things (IoT). Erstmals verwendet wurde er von Kevin Ashton, der ihn allerdings sehr stark auf die automatische Identifizierbarkeit von Objekten reduzierte (Ashton, 2009). Inzwischen hat sich diese Perspektive erweitert, so dass man heute zu Recht sagen kann, dass das IoT in den kommenden Jahren wesentlicher Treiber und integraler Bestandteil der digitalen Transformation sein wird. Richard Lackes, Analysen und Argumente, 12. Juli 2018 mehr...

Think Tank Report 3/2018

Einblicke in die Agenda internationaler Think-Tanks
Der Think Tank Report 3/2018 beinhaltet unter anderem folgende Themen: Die Zukunft der Mobilität | Die neue kanadische Big-Data-Strategie | Die Veränderung der Einkommensverteilung durch die Globalisierung | Die Wirkung der Blockchain-Technologie in fragilen Staaten | Die Einmischung von außen bei den nächsten US-Wahlen | u.a. Think Tank Report, 10. Juli 2018 mehr...

Neue Angriffsflächen

Polizeiliche Strategien für das digitale Zeitalter
Holger Münch, Die Politische Meinung, 22. Juni 2018 mehr...

Intelligente Videoüberwachung

Mehr Sicherheit aus kommunaler Perspektive
Gerd Landsberg, Die Politische Meinung, 22. Juni 2018 mehr...

„Paternalistisch sind schon die Internetkonzerne unterwegs.”

Staatsrechtslehrer Udo Di Fabio empfiehlt das Prinzip der Privatautonomie als Kompass für die Regulierung des Internets
Von einer „Revolution“ ist oft die Rede, wenn es um das Internet geht. In Zeiten von Revolutionen zählt das Recht bekanntlich nicht mehr viel. Droht der digitalen Gesellschaft Kontrollverlust, weil Netz- und Digitalkonzerne die Steuerung übernehmen? Wie lassen sich Freiheits- und Persönlichkeitsrechte schützen, ohne dass ein neues Regulierungsdickicht entsteht? Wir haben bei Professor Udo Di Fabio nachgefragt. Udo Di Fabio, Katja Gelinsky, 19. Juni 2018 mehr...

Robotik und ihr Beitrag zu Wachstum und Wohlstand

Robotik ist ein wichtiger Bereich der Digitalisierung. Sie steigert die Produktivität und die Gewinne in Unternehmen. Sie führt auch zu einem Strukturwandel auf dem Arbeitsmarkt: Tätigkeiten ändern sich. Nur hochqualifizierte Fachkräfte werden vermutlich profitieren. Die oft befürchtete, durch Robotik verursachte Massenarbeitslosigkeit wird es nicht geben. Gesellschaft und Politik sind gefragt, die Auswirkungen auf den gesellschaftlichen Wohlstand zu bedenken und frühzeitig korrigierende Maßnahmen zu ergreifen. *** ERSCHEINT NUR ONLINE Jens Südekum, Analysen und Argumente, 12. Juni 2018 mehr...