Kunst und Kultur - Publikationen

Seite 4 von 62Zur Seite 1

Buenos Aires Briefing - Juli 2015/1

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Argentinien möchte allen Interessierten einen besseren Zugang zu den politischen Ereignissen des Landes ermöglichen. Dafür veröffentlichen wir alle zwei Wochen ein kurzes Briefing mit den wichtigsten Nachrichten aus dem Land. Diese Ausgabe fasst die wichtigsten Ereignisse zwischen dem 1. und 14. Juli zusammen. 14. Juli 2015 mehr...

Buenos Aires Briefing - Mai 2015/2

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Argentinien möchte allen Interessierten einen besseren Zugang zu den politischen Ereignissen des Landes ermöglichen. Dafür veröffentlichen wir alle zwei Wochen ein kurzes Briefing mit den wichtigsten Nachrichten aus dem Land. Diese Ausgabe fasst die wichtigsten Ereignisse zwischen dem 15. bis 31. Mai 2015 zusammen. 1. Juni 2015 mehr...

Exile der Heiterkeit

Nachruf auf den Philosophen Odo Marquard
Denken und Humor schließen sich nicht aus, im Gegenteil. Das hat Odo Marquard ein Schreibleben lang beherzigt. Der „Philosoph der Heiterkeit“ ist am 9. Mai 2015 verstorben. Der 1928 geborene Schüler des Historikers Joachim Ritter hatte von 1965 bis 1993 an der Universität Gießen gelehrt. 1996 erhielt er den Ernst-Robert-Curtius-Preis für Essayistik. Michael Braun, 15. Mai 2015 mehr...

Libellen und andere Erinnerungsträger

Oder der Versuch, Marica Bodrožić vorzustellen
Rüdiger Görner, Die Politische Meinung, 13. Apr. 2015 mehr...

"Probebohrung im Himmel"

Der Leipziger Buchpreis 2015 geht an den Dichter Jan Wagner. Damit gewinnt die Lyrik, vielfach unterschätzt und eine vermeintliche Minoritätensache, neue Dimensionen. Jan Wagner gehört zu den Autoren, die von der Konrad-Adenauer-Stiftung kontinuierlich begleitet und gefördert wurden. Michael Braun, 16. März 2015 mehr...

„Kommt, Geister“

Neuerscheinungen der Literaturpreisträger der KAS 2015 auf der Leipziger Buchmesse
In diesen Tagen sind die Hallen der Leipziger Messe voller Bücher und Menschen: Lesern also, die das Denken den Daten vorziehen und, statt auf die Wissenstaschenrechner wie Wikipedia & Co., auf die Autorität des gedruckten Wortes setzen. Michael Braun, 12. März 2015 mehr...

"Aus der Welt gefallen"

Nachruf auf Fritz J. Raddatz, einen Paradiesvogel der Literaturkritik
Einmal war er beim Bundespräsidenten zur Teestunde. Und notierte sein Unbehagen, dass Tee und Wasser gleichzeitig serviert wurden. Solche Beobachtungen seiner Zeitgenossen waren von einer scharfzüngigen Offenheit beseelt, mit der er sich auch selbst nicht schonte. Eleganz des Stils und Ärger über die Kollegen schlossen sich für ihn nicht aus. Am 26. Februar 2015 ist Fritz J. Raddatz, der neben Marcel Reich-Ranicki (1920-2013) zu den bedeutendsten Literaturkritikern Deutschlands zählt, im Alter von 83 Jahren verstorben. In Zürich nahm er sich das Leben, wie die "Zeit" berichtet. Michael Braun, 27. Feb. 2015 mehr...

In den Schuhen des Großvaters

Der israelische Schriftsteller und Filmemacher Ron Segal über die Schwierigkeiten und Wunder der Dialogfähigkeit
Ron Segal, Die Politische Meinung, 11. Feb. 2015 mehr...

Cine-Club-Conrad: Film und Diskussion

Jeder schweigt von etwas Anderem
Vom 27.-31.10.2014 wird sich deutscher Autor und Filmemacher Utz Rachowski in BiH aufhalten. Dabei wird er seinen Film "Jeder schweigt von etwas Anderem" vorstellen: Jede Familie hat ein Geheimnis, einen dunklen Punkt. Ihrer liegt in einem Land, das gar nicht mehr existiert: Drei Familien, aus der ca. 250.000 politischen Gefangenen der DDR, kämpfen mit der Frage, wieviel Vergangenheit sie heute noch zulassen wollen. Anschließend an die Vorführung laden wir Sie zu einer Diskussion ein. 23. Okt. 2014 mehr...

Offene Weiten

Rüdiger Safranski erhält den Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2014
Michael Braun, Die Politische Meinung, 23. Juni 2014 mehr...