F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik

Komplexen Fragen auf den Grund gehen

Mit der „F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik” soll ein Beitrag geleistet werden, um in Deutschland die wichtige Diskussion zu außenpolitischen Themen zu stärken. Diese Debatte soll gerade nicht auf Berlin begrenzt sein. Deshalb gehen wir in die Bundesländer. Dort greifen wir wichtige außenpolitische Themen mit Korrespondenten der F.A.Z., Auslandsmitarbeitern der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie weiteren Gästen auf. In der „F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik” kommen zwei Partner zusammen, die in internationalen Angelegenheiten über umfangreiche Erfahrungen und Kenntnisse verfügen: Die Konrad-Adenauer-Stiftung unterhält mehr als 80 Büros im Ausland. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung analysiert mit anerkannter außenpolitischer Expertise seit vielen Jahren die internationale Politik. Dabei suchen wir auch das direkte Gespräch mit dem Publikum. Wir freuen uns auf Sie!

© REUTERS / Joe Chan

Am 29. und 30. Oktober 2018 diskutieren wir in Leipzig und Bremen über den globalen Führungsanspruch der Volksrepublik China. | Foto: © REUTERS / Joe Chan

Achtung
Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Bitte laden Sie das Flash-Plugin hier, um den Inhalt zu sehen. ›

April 2014: F.A.Z.-KAS-Debatte in Dresden zum Thema "Ist die EU für uns verzichtbar?"