Internationale Sicherheitspolitik

Sicherheitspolitik gehört traditionell zum Kernbestand der Konrad-Adenauer-Stiftung. In den verschiedenen Aktivitäten der Stiftung, darunter zahlreichen Analysen sowie Konferenzen im In- und Ausland, nimmt dieser Themenbereich seit langem eine herausgehobene Stellung ein. Die Konrad-Adenauer-Stiftung bekennt sich zur transatlantischen Sicherheitsgemeinschaft, zur europäischen sicherheitspolitischen Integration und zur Notwendigkeit militärischer Sicherheitsvorsorge.

Publikationen

Deutschland und die USA im digitalen Zeitalter

Dr. Patrick Keller über die Gestaltungsmacht des westlichen Bündnisses
Auch wenn das transatlantische Verhältnis wegen NATO oder TTIP kriseln, sollten sich Deutschland und die Vereinigten Staaten auf eine „wirkliche politische Zukunftsaufgabe“ konzentrieren, schreibt Patrick Keller im Tagesspiegel: „die Gestaltung des digitalen Zeitalters“. Er sieht Parallelen zwischen heute und dem „Gilded Age“, dem vergoldeten Zeitalter“ in den USA Ende des 19. Jahrhunderts. 19. Jan. 2018 mehr...

Die Iran-Politik der USA: Neue Konfrontationen?

DONALD TRUMPS KURSWECHSEL BEIM ATOMABKOMMEN, DIE PROTESTE IM IRAN UND DIE TRANSATLANTISCHE PERSPEKTIVE
In Washington ist die grundsätzliche Entscheidung, ob man am Atom-Abkommen mit dem Iran festhält, noch einmal um einige Monate vertagt worden. Präsident Donald Trump hat die Partner des Abkommens, die UN-Vetomächte und Deutschland, dazu aufgerufen, nachzuverhandeln und die nächsten Wochen zu nutzen, um die aus seiner Sicht großen Mängel zu korrigieren. Sollte diese Korrektur nicht vorgenommen werden, werde die USA aus dem Abkommen ausscheiden. Länderberichte, 19. Jan. 2018 mehr...

Nordkorea: Entspannung oder weitere Eskalation?

Auslandsmitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung berichten über die sich zuspitzende Lage in Ostasien
Die koreanische Halbinsel steht im Fokus der globalen Aufmerksamkeit. Seitdem Kim Jong Un die Macht von seinem Vater übernommen hat, reiht der nordkoreanische Diktator einen Raketen- und Nukleartest an den nächsten. Doch im Januar 2018 trafen sich Vertreter beider Staaten nach zwei Jahren Funkstille wieder zu Gesprächen. Über die Entwicklungen in Ostasien berichten die Auslandsmitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung aus der Region und aus anderen Teilen der Welt. Ihre wichtigsten Beiträge finden Sie auf dieser Seite. 10. Jan. 2018 mehr...

Korea-Konflikt und Olympia: Der Sport baut Brücken

Stefan Samse im NDR Info-Interview über neue Gespräche zwischen Nord- und Südkorea
Zwei Jahre lang haben Nord- und Südkorea nicht direkt miteinander gesprochen, jetzt trafen sich Vertreter beider Staaten in der entmilitarisierten Zone. Die Olympischen Winterspiele, die ab 9. Februar in Südkorea stattfinden, haben die Gespräche ins Rollen gebracht. Die Spiele böten einen „vortrefflichen Ansatz“, sagt Stefan Samse, Leiter des Südkorea-Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung, im Interview mit NDR Info. 10. Jan. 2018 mehr...

Alle Publikationen zum Thema (582)

Kontakt

Abbildung
Koordinator Außen- und Sicherheitspolitik
Dr. Patrick Keller
Tel. +49 30 26996-3510
Fax +49 30 26996-3551
Patrick.Keller(akas.de
Abbildung
Koordinator Sicherheitspolitik und Bundeswehr
Dr. Martin Hoch
Tel. +49 2241 246-2263
Fax +49 2241 246-52263
Martin.Hoch(akas.de
Abbildung
Koordinatorin für Terrorismusabwehr und Konfliktmanagement
Dr. Kristina Eichhorst
Tel. +49 30 26996 3398
Fax +49 30 26996 3558
kristina.eichhorst(akas.de