Wirtschaftspolitik

Der „Exportweltmeister“ Deutschland ist mit seiner wirtschaftlichen Gesamtleistung die drittstärkste Volkswirtschaft weltweit. Doch ist der Vorsprung knapp und will verteidigt werden. Der demographische Wandel, die Verschuldung der öffentlichen Haushalte und ungünstige Rahmenbedingungen schwächen die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Gleichzeitig wird der Wettbewerb auf den globalen Märkten härter.

Das Team Wirtschaftspolitik will vor diesem Hintergrund neue Wege für Reformen und Innovationen aufzeigen. Welche wirtschaftlichen Rahmenbedingungen machen Deutschland zu einem Gewinner der Globalisierung? Wie muss ein neues Steuersystem aussehen, das Wachstumsschwäche, Insolvenzen und öffentliche Verschuldung in den Griff bekommt? Wie lässt sich der demographische Wandel bewältigen? Wie können die sozialen Sicherungssysteme nachhaltig reformiert werden?

Als Antworten kommen einfache Patentrezepte nicht in Frage. Nur eine durchdachte Mischung aus kurzfristigen Sofortmaßnahmen sowie mittel- und langfristig tragfähigen Lösungen können die Rahmenbedingungen für die deutsche Wirtschaft nachhaltig verbessern. Hierzu will das Team Wirtschaftspolitik durch die Erstellung von Analysen und Politikempfehlungen einen Beitrag leisten. Unser Ziel ist eine stetige, voraussehbare und soziale Wirtschaftsordnungspolitik.

Publikationen

Alles auf Bitcoin und Blockchain

Belarus will seine Wirtschaft digitalisieren
Nachdem sich in den vergangenen Jahren in der belarussischen Hauptstadt Minsk eine prosperierende IT-Industrie etabliert hat, steigert die Regierung nun die Standortattraktivität für High-Tech-Unternehmen durch ein ausgesprochen liberales Gesetzespaket. Das Ziel: Belarus an die Spitze der IT-Entwicklungen zu katapultieren. Wolfgang Sender, Länderberichte, 29. Dez. 2017 mehr...

So nah und doch so fern

Das Vereinigte Königreich nach dem Brexit-Referendum
Die mit dem sogenannten Brexit-Referendum ausgelöste Entscheidung Großbritanniens, die EU zu verlassen, hat Europa erschüttert. Wie konnte es dazu kommen? Welche internen Brüche und Widersprüche liegen dem Abstimmungsergebnis zugrunde? Welche Erwartungen, Sorgen und teilweise auch Ängste sind mit der nun anstehenden Trennung verbunden? Und welche Perspektiven kann es für eine zukünftige Beziehung geben? Hans-Hartwig Blomeier, Auslandsinformationen, 22. Dez. 2017 mehr...

Think Tank Report 6/2017

Einblicke in die Agenda internationaler Think-Tanks
Die sechste Ausgabe des KAS Think Tank Report für das Jahr 2017 nimmt unter anderem in den Blick: Think Tanks "mit chinesischen Eigenschaften" | Warum Europa seine produzierende Industrie nicht vergessen sollte | Dass Deutschland bei der Entwicklung von Humankapital ganz vorne mitspielt | Welches Potenzial der E-Commerce-Sektor in Afrika hat | Wo auf der Welt Bildungsinnovationen zu finden sind | Wie wir nachts besser schlafen können u.a. Think Tank Report, 18. Dez. 2017 mehr...

Buenos Aires-Briefing November 2017

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Argentinien möchte allen Interessierten einen besseren Zugang zu den politischen Ereignissen des Landes ermöglichen. Dafür veröffentlichen wir monatlich ein kurzes Briefing mit den wichtigsten Nachrichten aus dem Land. Diese Ausgabe fasst die wichtigsten Ereignisse des Monats November zusammen. Olaf Jacob, 6. Dez. 2017 mehr...

Alle Publikationen zum Thema (505)

Kontakt

Abbildung
Leiter des Teams Wirtschaftspolitik
Matthias Schäfer
Tel. +49 30 26996-3515
Fax +49 30 26996-3551
Matthias.Schaefer(akas.de