Wirtschaftspolitik

Der „Exportweltmeister“ Deutschland ist mit seiner wirtschaftlichen Gesamtleistung die drittstärkste Volkswirtschaft weltweit. Doch ist der Vorsprung knapp und will verteidigt werden. Der demographische Wandel, die Verschuldung der öffentlichen Haushalte und ungünstige Rahmenbedingungen schwächen die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Gleichzeitig wird der Wettbewerb auf den globalen Märkten härter.

Das Team Wirtschaftspolitik will vor diesem Hintergrund neue Wege für Reformen und Innovationen aufzeigen. Welche wirtschaftlichen Rahmenbedingungen machen Deutschland zu einem Gewinner der Globalisierung? Wie muss ein neues Steuersystem aussehen, das Wachstumsschwäche, Insolvenzen und öffentliche Verschuldung in den Griff bekommt? Wie lässt sich der demographische Wandel bewältigen? Wie können die sozialen Sicherungssysteme nachhaltig reformiert werden?

Als Antworten kommen einfache Patentrezepte nicht in Frage. Nur eine durchdachte Mischung aus kurzfristigen Sofortmaßnahmen sowie mittel- und langfristig tragfähigen Lösungen können die Rahmenbedingungen für die deutsche Wirtschaft nachhaltig verbessern. Hierzu will das Team Wirtschaftspolitik durch die Erstellung von Analysen und Politikempfehlungen einen Beitrag leisten. Unser Ziel ist eine stetige, voraussehbare und soziale Wirtschaftsordnungspolitik.

Publikationen

Buenos Aires-Briefing April 2018

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Argentinien möchte allen Interessierten einen besseren Zugang zu den politischen Ereignissen des Landes ermöglichen. Dafür veröffentlichen wir monatlich ein kurzes Briefing mit den wichtigsten Nachrichten aus dem Land. Diese Ausgabe fasst die wichtigsten Ereignisse des Monats April zusammen. Olaf Jacob, 4. Mai 2018 mehr...

Vom Rettungsschirm zum Währungsfonds?

Zur Idee eines Europäischen Währungsfonds
Derzeit wird viel über eine Weiterentwicklung des Rettungsschirmes (ESM) zu einem Europäischen Währungsfonds (EWF) diskutiert. Hinter der Idee eines EWF versammeln sich jedoch völlig unterschiedliche Vorstellungen. Ein Europäischer Währungsfonds sollte den Moral-Hazard der derzeitigen Euro-Architektur überwinden. Wichtige Reformschritte und Kompetenzen eines möglichen EWFs skizzieren wir in der beigefügten Publikation: „Vom Rettungsschirm zum Währungsfonds? - Zur Idee eines Europäischen Währungsfonds“ Thomas Köster, Matthias Schäfer, Analysen und Argumente, 2. Mai 2018 mehr...

Bildungsrepublik ohne Gründer

Wie fördern wir den Mittelstand von morgen?
Die deutsche Wirtschaft lebt vom Mittelstand. Doch es mangelt an mittelständischem Nachwuchs und Gründungen. Ein wichtiger Hebel, um dieses Problem zu adressieren, ist das Bildungssystem. Acht Thesen von Konrad-Adenauer-Stiftung und Wirtschaftsjunioren Deutschland. Martin Schebesta, Sandra Koch, 2. Mai 2018 mehr...

Länderprofil Südafrika 2018

Unser Länderprofil Südafrika (Stand April 2018) fasst auf übersichtliche Art und Weise zentrale Sachdaten zu den Bereichen Geschichte, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zusammen. Vorgestellt werden außerdem Basisinformationen, die dabei helfen, einen ersten Überblick über die wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Situation Südafrikas zu erlangen. Graphische Elemente veranschaulichen dabei die aufgeführten Informationen. Länderberichte, 26. Apr. 2018 mehr...

Alle Publikationen zum Thema (522)

Kontakt

Abbildung
Leiter des Teams Wirtschaftspolitik
Matthias Schäfer
Tel. +49 30 26996-3515
Fax +49 30 26996-3551
Matthias.Schaefer(akas.de