Energie-, Klima- und Umweltpolitik

Die Themenbereiche Energie-, Klima- und Umweltpolitik sind für die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) von zentraler Bedeutung. Mit Veranstaltungen, Studien und Analysen begleiten wir die politische und gesellschaftliche Diskussion zu den aktuellen Herausforderungen.

Für die KAS ist dieses Themenfeld dabei nicht nur eine ordnungspolitische Herausforderung, sondern auch ein Kernanliegen zur Bewahrung der Schöpfung und zum Schutz der Lebensgrundlagen heutiger und zukünftiger Generationen. Wir wollen deshalb auf nationaler und internationaler Ebene Impulse für einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt geben. Umweltschutz ist zudem eine Querschnittsaufgabe, die bisherige Tätigkeitsfelder der KAS z.B. in den Bereichen Entwicklung, Wirtschaft, Sicherheit und Energie in einen veränderten Kontext stellt und dabei zugleich an die bestehenden Aufgabenfelder anknüpft.

In der aktuellen Arbeit stehen u. a. die Energiewende in Deutschland, globale Ressourcenfragen, Klimaverhandlungen und die Nachhaltigkeitspolitik im Mittelpunkt.

Publikationen

Wassersicherheit und soziale Entwicklung in Lateinamerika

Wassersicherheit und soziale Entwicklung in Lateinamerika sind eng miteinander verbunden. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser bildet nicht nur die Grundlage für sozioökonomische Entwicklung und politische Stabilität, sondern ist darüber hinaus auch ein Indikator für soziale und strukturelle Ungleichheit. Wassernutzungskonflikte in Lateinamerika bewegen sich heutzutage in einem komplexen Spannungsfeld zwischen Wirtschaftswachstum, Klimawandel und Ressourcenpolitik sowie den (Land)Rechten ländlicher und indigener Bevölkerungsgruppen. Lasse Schulz, 11. Apr. 2018 mehr...

Umweltpolitik und Freihandel

Eine Analyse aktueller Verhandlungsprozesse, Massnahmen und Akteure mit Bedeutung für Lateinamerika
Das erste Policy Paper der Serie „Umwelt- und Handelspolitik“ des Regionalprogramms EKLA der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Peruanischen Gesellschaft für Umweltrecht (span.: Sociedad Peruana de Derecho Ambiental, SPDA) enthält eine Zusammenfassung aktueller Debatten und Verhandlungsprozesse hinsichtlich der Beziehung zwischen Handel und Umwelt 2. Apr. 2018 mehr...

International Solar Alliance (ISA)

Online Dokumentation des KAS-Auslandsbüros Indien zur Gründung der International Solar Alliance (ISA)
Die ISA wurde im Anschluss an die Pariser Erklärung auf der UN-Klimakonferenz am 30. November 2015 initiiert und wurde von Premierminister Narendra Modi und dem damaligen französischen Präsidenten Francois Hollande vorgestellt. Die Idee war es, eine Koalition aus Ländern mit vielen Sonnenstunden zu bilden, um die identifizierten Lücken in ihrem Energiebedarf durch einen gemeinsamen Ansatz im Bereich des Solarstroms anzugehen. Die Gründungskonferenz der intergouvernementalen Organisation fand am 11. März 2018 in Neu-Delhi statt. Philipp Huchel, Matthias Schnabel, 21. März 2018 mehr...

Dezentrale Stromerzeugung

Internationale Erfahrungen und Vergleichsstudien
Die vom Regionalprogramm EKLA-KAS in Zusammenarbeit mit der Studiengruppe Elektrizitätssektor (GESEL) des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Bundesuniversität Rio de Janeiro (UFRJ) entwickelte Studie bietet einen Einblick in bewährte Vorgehensweisen und internationale Erfahrungen mit dem Thema dezentrale Stromerzeugung. Nivalde de Castro, Guilherme Dantas, 8. März 2018 mehr...

Alle Publikationen zum Thema (482)
Achtung
Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Bitte laden Sie das Flash-Plugin hier, um den Inhalt zu sehen. ›

Erklärfilm zur Studie "Emissionsreduzierung weltweit - Motivatoren, Hemmnisse und die Rolle Deutschlands"

Achtung
Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Bitte laden Sie das Flash-Plugin hier, um den Inhalt zu sehen. ›

Lage.Bericht//Nahost - Wasser und Energie: Gemeinsam für mehr Sicherheit. Mehr unter www.kas.de/wf/de/71.16181/.

Kontakt

Abbildung
Koordinator für Energie-, Klima- und Umweltpolitik
Jasper Eitze
Tel. +49 30 26996-3635
Fax +49 30 26996-53635
Jasper.Eitze(akas.de