Bildung, Wissenschaft, Medien - Publikationen

Arbeit 4.0 – Christlich-sozialethische Anmerkungen zum Prozess der Digitalisierung

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt. Sie eröffnet Freiheitsspielräume, birgt aber auch Risiken. Wie sich diese Entwicklungen auf die Gestaltung von Arbeitsformen und ihrer sozialen Absicherung auswirken, untersucht Frau Prof. Ursula Nothelle-Wildfeuer. Aus christlicher Perspektive stellt sie dabei Forderungen auf, die erfüllt sein müssen, damit Arbeit unter menschenwürdigen Bedingungen vollzogen werden kann. Dazu gehören unter anderem ein gerechter Lohn, die Möglichkeit zur Interessenvertretung und zur Entfaltung der Persönlichkeit sowie Raum für Privates und Familie. **** NUR ONLINE Ursula Nothelle-Wildfeuer, Analysen und Argumente, 19. Feb. 2018 mehr...

Entfremdung

Über Defizite der "kommunikativen Demokratie"
Heinrich Oberreuter, Die Politische Meinung, 16. Feb. 2018 mehr...

Bürger im Netz

Über die zwei Seiten der digitalen Zivilgesellschaft
Martin Emmer, Die Politische Meinung, 16. Feb. 2018 mehr...

Einzigartig

Wenn das Besondere zum Maßstab wird
Christine Henry-Huthmacher, Die Politische Meinung, 16. Feb. 2018 mehr...

Wider die Entfremdung des Einzelnen

Überlegungen zur Politik einer zeitgemäßen Ansprache
Christian Schüle, Die Politische Meinung, 16. Feb. 2018 mehr...

Vom "Stachelschwein" zum neuen "Wir"

Analysen im Spannungsfeld zwischen Individuum, Gesellschaft und Politik
Markus Vogt, Felix Geyer, Die Politische Meinung, 16. Feb. 2018 mehr...

Demokratie ist kein Zuschauersport!

Ernste Gedanken eines Arztes und Komikers
Eckart von Hirschhausen, Die Politische Meinung, 16. Feb. 2018 mehr...

Eine Zäsur?

Das „Jamaika-Aus“ im November 2017
Hans Jörg Hennecke, Die Politische Meinung, 16. Feb. 2018 mehr...

Viel Lärm, wenig Politik

Donald Trump im Weißen Haus – Staffel 1
Nico Lange, Die Politische Meinung, 16. Feb. 2018 mehr...

Das Strafrecht und die Underground Economy

Das Tor-Netzwerk, Verschlüsselungstechnologien und Kryptowährungen begünstigen den Handel mit illegalen Gütern im Darknet. Die Strafverfolgung wird erschwert. Das liegt jedoch weniger an einem Mangel an Strafvorschriften als an der Ermittlungstätigkeit. Neue Gesetze wie die Schaffung eines neuen Straftatbestandes für Darknet-Marktplatzbetreiber führen zu Vorfeldkriminalisierung und Grundrechteinschränkungen. Die Bekämpfung der Underground Economy sollte sich stattdessen stärker auf die Schnittstelle von virtueller und realer Welt sowie auf verdeckte Ermittlungen im Darknet konzentrieren. Christoph Safferling, Christian Rückert, Analysen und Argumente, 9. Feb. 2018 mehr...