Bildung, Wissenschaft, Medien - Publikationen

Seite 2 von 480Zur Seite 1

Robotik und ihr Beitrag zu Wachstum und Wohlstand

Robotik ist ein wichtiger Bereich der Digitalisierung. Sie steigert die Produktivität und die Gewinne in Unternehmen. Sie führt auch zu einem Strukturwandel auf dem Arbeitsmarkt: Tätigkeiten ändern sich. Nur hochqualifizierte Fachkräfte werden vermutlich profitieren. Die oft befürchtete, durch Robotik verursachte Massenarbeitslosigkeit wird es nicht geben. Gesellschaft und Politik sind gefragt, die Auswirkungen auf den gesellschaftlichen Wohlstand zu bedenken und frühzeitig korrigierende Maßnahmen zu ergreifen. *** ERSCHEINT NUR ONLINE Jens Südekum, Analysen und Argumente, 12. Juni 2018 mehr...

Rechtspersönlichkeit für autonome Systeme?

Durch den wachsenden Einsatz von autonom agierenden Systemen, wie Robotern oder Assistenzsystemen, stellt sich die Frage, wer für ihre Entscheidungen oder ihr Handeln die Verantwortung übernimmt und wie die Haftung geregelt ist. Vor einer vorschnellen Zuweisung des Status der Rechtspersönlichkeit, die in der Debatte oft aufgebracht wird, warnt Jan-Erik Schirmer in dem vorliegenden Papier. Er schlägt zum jetzigen Zeitpunkt die Nutzung bestehender Rechtsinstrumente vor. Autonomierisiken und Verantwortungslücken ließen sich zum Großteil mithilfe funktionaler Gesetzesinterpretationen abdecken. Jan-Erik Schirmer, Analysen und Argumente, 31. Mai 2018 mehr...

Differenzierung und Diversifizierung. Herausforderungen für Hochschulen und Hochschulpolitik

In Deutschland gibt es 428 Hochschulen. Rund 19.000 Studiengänge werden angeboten. Über 2,8 Mio. Studierende sind eingeschrieben. Jährlich nehmen rund 500.000 Studienanfänger ihre akademische Ausbildung auf. Etwa genauso viele schließen ihr Studium ab. Die Erwartungen, die mit einem Studium verbunden werden, sind sehr unterschiedlich: Nur rund 20 Prozent sind an Wissenschaft als Beruf interessiert Der Bedarf an Akademikern in der Wirtschaft ist ungebrochen hoch. Wohin führt diese Entwicklung? Wo liegen die Vorteile? Wie kann sie gestaltet werden? Josef Lange, 31. Mai 2018 mehr...

Von A wie Angst bis Z wie Zuversicht

Eine repräsentative Untersuchung zu Emotionen und politischen Einstellungen in Deutschland nach der Bundestagswahl 2017 Sabine Pokorny, Analysen und Argumente, 24. Mai 2018 mehr...

kurzum - Künstliche Intelligenz und ihre ethischen Herausforderungen

Der Umgang mit Künstlicher Intelligenz (KI) ist eine Gratwanderung: Einerseits gilt es, die Chancen zu nutzen. Andererseits müssen Risikopotenziale beachtet werden. Norbert Arnold, 22. Mai 2018 mehr...

Literatur und Verantwortung

Nachruf auf Theo Mönch-Tegeder
Kultur macht frei. Sie erfordert aber auch Wertebewusstsein und Verantwortung, gerade im katholischen Journalismus. Das zu betonen und zu leben, wurde Theo Mönch-Tegeder, Geschäftsführer des Katholischen Medienhauses und der Katholischen Nachrichtenagentur, nicht müde. Michael Braun, 15. Mai 2018 mehr...

kurzum: Digitale Bildung als Schlüssel zu einer digitalen Gesellschaft

Die Wirtschaft 4.0 stellt neue Anforderungen an heutige und zukünftige Arbeitnehmer
Mehr als die Hälfte der Deutschen sieht sich als Gewinner der Digitalisierung.1 Das überrascht angesichts der Skepsis vieler gegenüber den Veränderungen, die die Digitalisierung in vielen Bereichen der Gesellschaft mit sich bringt. Jeannette Kreiser, 7. Mai 2018 mehr...

Wer hält die Fäden in der Hand?

DAS POLITTISCHE SYSTEM VIETNAMS: STRUKTUREN UND AKTUELLE ENTWICKLUNGEN
Die Frage, wer in Vietnam die politischen Fäden in der Hand hält, lässt sich auf den ersten Blick eindeutig beantworten: Im Einparteienstaat liegt alle Macht bei der Kommunistischen Partei. Dennoch ist ein zweiter Blick interessant, um nachzuvollziehen, wie politische Entscheidungen getroffen werden. Parteiinterne und dennoch öffentlich ausgetragene Lagerkämpfe, „Gewaltenkoordinierung“ statt Gewaltenteilung, eine Antikorruptionskampagne, die hochrangige Funktionäre und Unternehmer zu Fall bringt: Die aktuellen Entwicklungen bergen einiges an Brisanz. Länderberichte, 7. Mai 2018 mehr...

Bildungsrepublik ohne Gründer

Wie fördern wir den Mittelstand von morgen?
Die deutsche Wirtschaft lebt vom Mittelstand. Doch es mangelt an mittelständischem Nachwuchs und Gründungen. Ein wichtiger Hebel, um dieses Problem zu adressieren, ist das Bildungssystem. Acht Thesen von Konrad-Adenauer-Stiftung und Wirtschaftsjunioren Deutschland. Martin Schebesta, Sandra Koch, 2. Mai 2018 mehr...

kurzum: Prinzipien für eine vernetzte Welt

Werden die gesellschaftlichen Erwartungen an die Internetöffentlichkeit erfüllt?
Die Rufe nach einer „Regulierung des Internets“, die unsere Werte und die Verankerung gesellschaftspolitischer Interessen nach ethischen und juristischen Normen beurteilt und sichert, werden lauter und konkreter. Denn die Sicherung der kommunikativen Grundversorgung für Informationsfreiheit und Meinungsvielfalt ist auch in der Zukunft unentbehrlich für den Erhalt der demokratischen Grundordnung. Daphne Wolter, 2. Mai 2018 mehr...