Bildung, Wissenschaft, Medien - Publikationen

Seite 8 von 481Zur Seite 1

Politische Bildung 2018

Jahresprogramm
Das Jahresprogramm 2018 gibt Ihnen einen Überblick darüber, welche Fragestellungen und Themen wir im nächsten Jahr interessant und wichtig finden. Selbstverständlich finden Sie im Programm auch unsere bewährten Seminare und Tagungen zu den überjährigen Themen „Christliche Demokratie“, „Soziale Marktwirtschaft“, „Kommunalpolitik“ und „Europa“, um nur einige Beispiele zu nennen. Speziell für 2018 haben wir die Beschäftigung mit Extremismus und Innerer Sicherheit, mit der deutsch-französischen Zusammenarbeit und Israel hineingenommen, das 2018 das 70-jährige Jubiläum seiner Staatsgründung feiert. 8. Jan. 2018 mehr...

Die geistige Einheit der Welt: Politisch-kulturelle Reflexionen zu Pazifismus, Nationalismus und Exil

Publikation anlässlich des 75. Todesjahres von Stefan Zweig
Neue Publikation der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Kooperation mit der Casa Stefan Zweig (CSZ) anlässlich des 75. Todesjahres von Stefan Zweig 19. Dez. 2017 mehr...

Think Tank Report 6/2017

Einblicke in die Agenda internationaler Think-Tanks
Die sechste Ausgabe des KAS Think Tank Report für das Jahr 2017 nimmt unter anderem in den Blick: Think Tanks "mit chinesischen Eigenschaften" | Warum Europa seine produzierende Industrie nicht vergessen sollte | Dass Deutschland bei der Entwicklung von Humankapital ganz vorne mitspielt | Welches Potenzial der E-Commerce-Sektor in Afrika hat | Wo auf der Welt Bildungsinnovationen zu finden sind | Wie wir nachts besser schlafen können u.a. Think Tank Report, 18. Dez. 2017 mehr...

„Ich wollte etwas bewegen.” Die Mitglieder der CDU

Eine empirische Analyse von Mitgliedern, Wählern und der Bevölkerung
In dieser Studie steht die innerparteiliche Situation der CDU im Vordergrund. Die Einstellungen der CDU-Mitglieder werden mit denen der Bevölkerung und der CDU-Anhänger verglichen. Viola Neu, 18. Dez. 2017 mehr...

Steuerung und Organisation öffentlicher Hochschulen in den USA

Das amerikanische Hochschulsystem bildet eine wichtige Grundlage für das gute Image der USA als weltweit führendes Wissenschaftsland. Es zeichnet sich durch ein besonderes Wechselspiel zwischen Autonomie und Abhängigkeit aus – mit deutlichen Veränderungen in den letzten Jahren. Ein Blick auf die Hochschulen in den USA lohnt sich – vor allem vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen in der deutschen Hochschullandschaft. ++++ ERSCHEINT AUSSCHLIESSLICH ONLINE Liudvika Leisyte, Analysen und Argumente, 14. Dez. 2017 mehr...

Fachprogramm Frauenkolleg 2018

Bildung für Morgen: Frauen gestalten Zukunft!
In diesem Jahr wird das Wahlrecht für Frauen in Deutschland 100 Jahre alt. Eine Stimme für und von Frauen in Politik und Gesellschaft war und ist unerlässlich. Mehr noch: Es braucht die Kreativität, den Einsatz und das Engagement von Frauen, um unsere Gesellschaft gleichberechtigt mitzugestalten. 11. Dez. 2017 mehr...

Konrad Adenauer Summer Schools

Ferien und doch Lust auf Politik!
Jedes Jahr lädt das Büro Bundesstadt Bonn der Konrad-Adenauer-Stiftung über 300 Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen in den Sommer- bzw. Herbstferien zu den beliebten Konrad Adenauer Summer Schools ein. Auswahlkriterium sind die Empfehlungen der Lehrerinnen und Lehrer. 8. Dez. 2017 mehr...

Digitale Desinformation

Grundlagen
Große Desinformationskampagnen wie zur US-Wahl im Jahr 2016 oder zur Wahl in Frankreich 2017 gab es während der vergangenen Bundestagswahl offensichtlich nicht. Dennoch machten absichtlich lancierte Falschmeldungen während des Wahlkampfes einige Schlagzeilen. Die große Herausforderung im digitalen Miteinander wird sein, das Wechselverhältnis von Mediennutzern und Meinungsmachern besser zu erklären und zu analysieren, wie digitale Desinformationen schneller erkannt werden können. Tim Hwang, 6. Dez. 2017 mehr...

Digital Sciences und Life Sciences. Und das Bild vom Menschen

Zukunftstechnologien verändern Werte. Veränderte Werte wirken auf Zukunftstechnologien verstärkend. Diese Effekte sind bei der Biotechnologie und der Digitalisierung erkennbar. Mit neuen technologischen Optionen wächst das Selbstbewusstsein des Menschen – oft bis zur Hybris. "Gott spielen" ist ein häufiger Vorwurf an Bio- und Gentechnologie. Auch die Digitalisierung hat die Idee von Unsterblichkeit aufgebracht, vom "Homo deus" ist die Rede. Doch wir sollten uns hüten, hochmütig die Grenzen des Menschen zu missachten. Notwendig ist ein rationaler Umgang mit den Chancen und Risiken. Norbert Arnold, Matthias Kuhn, Analysen und Argumente, 5. Dez. 2017 mehr...

Ausgezeichnet

Rezepte für die Redaktionen
Deutscher Lokaljournalistenpreis 2016 1. Dez. 2017 mehr...