Regionale Schwerpunkte

Publikationen

Die Gleichberechtigung der Frau in Marokko

Stagnation oder Fortschritt?
Nach Jahren der Verzögerung verabschiedete das marokkanische Parlament am 14. Februar 2018 ein neues Gesetz, durch das Gewalt gegen Frauen härter bestraft werden soll. Diese Reform ist die neueste auf dem langen, holprigen Weg Marokkos zu mehr Gleichberechtigung und Schutz von Frauen. Die Voraussetzung für wirkungsvolle Reformen ist jedoch eine drastische Veränderung in der Mentalität der marokkanischen Gesellschaft. Leonie Böttiger, Länderberichte, 19. Apr. 2018 mehr...

Zur Lage in Gaza

Die Protestbewegung nimmt Kurs auf die israelische Grenze und das Militär reagiert mit großer Härte. Eine Zwischenbilanz
Seit dem 30. März 2018 finden in Gaza Demonstrationen und Proteste statt. Die 45 Tage, über die der Protest sich erstrecken soll, stehen unter der Überschrift „Großer Marsch der Rückkehr“. Israel hat in den vergangenen zwei Wochen mit großer Härte auf die Proteste an der Grenze reagiert – zur Empörung vieler internationaler Beobachter. Marc Frings, Alexander Brakel, Joachim Rother, Länderberichte, 13. Apr. 2018 mehr...

Ein Land im Zorn - Brasiliens schwache Demokratie

Jan Woischnik, Leiter des Brasilien-Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung, im hr2-Podcast
Luiz Inácio Lula da Silva war ein charismatischer Hoffnungsträger über Brasilien hinaus, doch betrachtet man seine Karriere von Europa aus, kommt man ins Grübeln. Wie rekrutieren die brasilianischen Parteien eigentlich ihr politisches Personal? Welche institutionellen Sicherungen kennt das politische System gegen korrupte Mandatsträger? Noch gilt das Land als größte Demokratie Südamerikas. Aber die Fassade bröckelt. Für die kommende Präsidentschaftswahl läuft sich bereits ein Mann warm, den viele als "brasilianischen Trump" bezeichnen: Jair Messias Bolsonaro. 11. Apr. 2018 mehr...

Katalonien und der Verfall der EU

Wilhelm Hofmeister in der F.A.Z. über das Verhalten in Deutschland gegenüber dem katalanischen Separatismus
Wenn zu Beginn des nächsten Jahrhunderts Historiker den Verfall der Europäischen Union und der sich daran anschließenden Konflikte auf dem Kontinent beschreiben, werden sie gewiss in der Tradition von Thukydides nach den wahren Ursache (prophasis) und den unmittelbaren Gründen (aitiai) für das neuerliche Desaster suchen. Es ist unschwer vorauszusehen, dass das Verhalten in Deutschland gegenüber dem katalanischen Separatismus als einer der Gründe (aitiai) für den Verfall der EU erkannt werden wird. 10. Apr. 2018 mehr...

Alle Publikationen zum Thema (1.307)