Bildung

Die Aspekte: kulturell, allgemeinbildend, berufsbefähigend, wieder zu einer neuen Einheit zusammenführen

Die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft beruht wesentlich auf dem geistigen Potential und den ethischen Ressourcen der nachwachsenden Generation. Die Grundlagen dafür werden durch Familie und Bildung gelegt. Das betrifft nicht nur die wirtschaftliche Konkurrenzfähigkeit, die durch ein zunehmend steigendes Ausbildungs- und Qualifikationsniveau gesichert werden muss. Das betrifft auch das geistige, kulturelle und politische „Klima“ unserer Gesellschaft. Daher kann es nicht nur darum gehen, „Basisqualifikationen“ zu erwerben und damit dem PISA-Konzept einer auf Funktionalität angelegten „Bildung“ gerecht zu werden.

Bildung ist mehr, als PISA misst. Zugrundeliegen muss vielmehr eine ganzheitliche, an der „wetterfesten“ Persönlichkeit orientierte Bildungs- und Erziehungspolitik, die Bildung und Erziehung - wissen, werten, urteilen und handeln - als Einheit versteht und die Aspekte: kulturell, allgemeinbildend, berufsbefähigend, wieder zu einer neuen Einheit zusammenführt. Es bedarf einer Renaissance der Persönlichkeitsbildung.

Notwendig dafür ist mehr denn je eine bildungspolitische Konzeption „aus einem Guss“, die die Verzahnung („lebenslanges Lernen“) der Bildungsbereiche von der vorschulischen Erziehung bis hin zur Universität und zur beruflichen Bildung fördert und zugleich immer wieder die Rolle der Familie als Bildungs- und Erziehungsinstitution einbezieht.

Publikationen

Differenzierung und Diversifizierung. Herausforderungen für Hochschulen und Hochschulpolitik

In Deutschland gibt es 428 Hochschulen. Rund 19.000 Studiengänge werden angeboten. Über 2,8 Mio. Studierende sind eingeschrieben. Jährlich nehmen rund 500.000 Studienanfänger ihre akademische Ausbildung auf. Etwa genauso viele schließen ihr Studium ab. Die Erwartungen, die mit einem Studium verbunden werden, sind sehr unterschiedlich: Nur rund 20 Prozent sind an Wissenschaft als Beruf interessiert Der Bedarf an Akademikern in der Wirtschaft ist ungebrochen hoch. Wohin führt diese Entwicklung? Wo liegen die Vorteile? Wie kann sie gestaltet werden? Josef Lange, 31. Mai 2018 mehr...

Bildungsrepublik ohne Gründer

Wie fördern wir den Mittelstand von morgen?
Die deutsche Wirtschaft lebt vom Mittelstand. Doch es mangelt an mittelständischem Nachwuchs und Gründungen. Ein wichtiger Hebel, um dieses Problem zu adressieren, ist das Bildungssystem. Acht Thesen von Konrad-Adenauer-Stiftung und Wirtschaftsjunioren Deutschland. Martin Schebesta, Sandra Koch, 2. Mai 2018 mehr...

kurzum - Talente für den Arbeitsmarkt: Förderung gelingt in Deutschland gut

Im internationalen Vergleich ist die deutsche Bevölkerung auf künftige Herausforderungen des globalen Wirtschaftens gut vorbereitet. Der „Global Human Capital Report 2017“ des Weltwirtschaftsforums (WEF) sieht Deutschland von 130 untersuchten Ländern auf Rang sechs. Handlungsbedarf besteht angesichts der relativ hohen Quote von Jugendlichen, die ohne Schulabschluss bleiben und bei der Integration älterer Menschen in den Arbeitsmarkt. Felise Maennig-Fortmann, 16. Apr. 2018 mehr...

kurzum - Defizite in der zeitgeschichtlichen Bildung

Weshalb politisch-historisches Wissen in unserer Gesellschaft stärker gefördert werden sollte
War die DDR ein Unrechtsstaat? Wie haben die „68er“ Deutschland verändert? Was versteht man unter dem „Deutschen Herbst“? Viele junge Menschen wissen zu wenig über die Zeitgeschichte ihres Landes. Fehleinschätzungen von historischen und aktuellen Ereignissen sind die Folge. Vor dem Hintergrund zunehmender populistischer und extremistischer Rhetorik ist diese Situation besonders gefährlich. Es ist wichtig, die Wahrnehmung zeitgeschichtlicher Bildung als dringende gesellschaftspolitische Aufgabe zu stärken – und entsprechend zu agieren. Jeannette Kreiser, 8. März 2018 mehr...

Alle Publikationen zum Thema (314)

Kontakt

Abbildung
Leiterin Politische Bildung der Konrad-Adenauer-Stiftung
Dr. Melanie Piepenschneider
Tel. 030 26996 -3576
Fax 030 26996 -53576
Melanie.Piepenschneider(akas.de