Bildung - Publikationen

Einzigartig

Wenn das Besondere zum Maßstab wird
Christine Henry-Huthmacher, Die Politische Meinung, 16. Feb. 2018 mehr...

Demokratie ist kein Zuschauersport!

Ernste Gedanken eines Arztes und Komikers
Eckart von Hirschhausen, Die Politische Meinung, 16. Feb. 2018 mehr...

kurzum - Kompetenzvermittlung in der Arbeit 4.0

Die Digitalisierung der Arbeitswelt ist in aller Munde, von Arbeit 4.0 ist die Rede, im angelsächsischen Raum von Future of Work. Einig ist man sich in der Erkenntnis, dass die Arbeitswelt komplexer wird und dass es neue Kompetenzen braucht. Qualifikationen nehmen an Bedeutung zu, lebenslanges Lernen wird proklamiert. Das sind keine bahnbrechenden Erkenntnisse. So richtig diese Feststellungen auch sind, neu sind sie nicht. Sie gelten seit Beginn des Industriezeitalters. Der Wandel der Arbeitswelt vollzieht sich kontinuierlich, er muss gestaltet werden. Panikmache ist unangebracht. Thomas Köster, 7. Feb. 2018 mehr...

Steuerung und Organisation öffentlicher Hochschulen in den USA

Das amerikanische Hochschulsystem bildet eine wichtige Grundlage für das gute Image der USA als weltweit führendes Wissenschaftsland. Es zeichnet sich durch ein besonderes Wechselspiel zwischen Autonomie und Abhängigkeit aus – mit deutlichen Veränderungen in den letzten Jahren. Ein Blick auf die Hochschulen in den USA lohnt sich – vor allem vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen in der deutschen Hochschullandschaft. ++++ ERSCHEINT AUSSCHLIESSLICH ONLINE Liudvika Leisyte, Analysen und Argumente, 14. Dez. 2017 mehr...

Konrad Adenauer Summer Schools

Ferien und doch Lust auf Politik!
Jedes Jahr lädt das Büro Bundesstadt Bonn der Konrad-Adenauer-Stiftung über 300 Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen in den Sommer- bzw. Herbstferien zu den beliebten Konrad Adenauer Summer Schools ein. Auswahlkriterium sind die Empfehlungen der Lehrerinnen und Lehrer. 8. Dez. 2017 mehr...

Fachprogramm Schule & Jugend 2018

Mitdenken, Mitreden, Mitgestalten
„Man muss das Gestern kennen, man muss auch an das Gestern denken, wenn man das morgen gut und dauerhaft gestalten will.” - Diesem Zitat Konrad Adenauers möchten wir mit unserem Angebot für das Jahr 2018 folgen. Dabei möchten wir gemeinsam mit Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern Geschichte und Politik mitdenken, über Demokratie, gesellschaftlichen Zusammenhalt und neue Ideen mitreden und Zukunft aktiv mitgestalten. 30. Nov. 2017 mehr...

Pichts "Bildungskatastrophe"

Falsche Diagnose oder Anstoß zur notwendigen Modernisierung?
Heinz-Elmar Tenorth, Die Politische Meinung, 28. Nov. 2017 mehr...

Digitalisierung in der Hochschullehre

Digitale Medien können die Lehre an Hochschulen nutzbringend unterstützen. Sie ermöglichen Studierenden ein zeitlich und räumlich flexibles und am jeweiligen Kenntnisstand orientiertes Lernen. Nicht das technisch Mögliche, sondern das didaktisch Sinnvolle sollte den Einsatz digitaler Medien bestimmen. Dabei ist eine Verbindung der Bedürfnisse von Lehrenden und Lernenden, Didaktik, Organisation und Technik erforderlich. ++++ ERSCHEINT AUSSCHLIESSLICH ONLINE Holger Horz, Lukas Schulze-Vorberg, Analysen und Argumente, 23. Nov. 2017 mehr...

Werteorientierung, Wahlfreiheit und Chancengerechtigkeit

Argumente für ein differenziertes Schulsystem
Die Kontroversen über Schulstrukturen bestimmen seit langem die bildungspolitischen Debatten. Empirische Daten und die Orientierung an Chancengerechtigkeit, Wahlfreiheit und dem christlichen Menschenbild sprechen für ein differenziertes Schulsystem: Es bietet sehr gute Rahmenbedingen für den Bildungserfolg von Schülerinnen und Schülern. Die oft propagierte „Einheitsschule“ wird dagegen den Erwartungen nicht gerecht. +++ ERSCHEINT AUSSCHLIESSLICH ONLINE Ralph Alexander Lorz, Analysen und Argumente, 16. Nov. 2017 mehr...

kurzum - Akademische Freiheit in Gefahr?

Wissenschaft braucht geschützte Freiräume. Sie muss unabhängig von politischen und weltanschaulichen Einflüssen arbeiten. Sie ist der Gesellschaft rechenschaftspflichtig, gleichwohl müssen Forschung und Lehre unabhängig sein. Sie generiert Innovationen, dennoch dürfen Wirtschaft und Unternehmen Forschungsergebnisse nicht beeinflussen. Jede Instrumentalisierung von Wissenschaft schadet ihrer Leistungsfähigkeit. Norbert Arnold, Theresa Volkmer, 7. Nov. 2017 mehr...