Familien- und Frauenpolitik

Demographische und gesellschaftspolitische Veränderungen in ihren Konsequenzen auf die Familie analysieren und politische Impulse ableiten

Familie ist der Ort, wo Menschen füreinander Verantwortung übernehmen. Mit einer nachhaltigen Familienpolitik reagiert die Bundesregierung auf die veränderten Bedürfnisse von Familien. Familie wird heute in vielfältiger Form und unterschiedlichem (kulturellem) Selbstverständnis gelebt. Unterschiedliche Lebensvorstellungen bedeuten jedoch keine Absage vom Lebensmodell Familie. Gerade in schwierigen konjunkturellen Zeiten wie diesen ist die Solidarität und der Zusammenhalt in Familien besonders bedeutsam.

Eine zukunftsorientierte und nachhaltige Familienpolitik sorgt für bessere Rahmenbedingungen um Familienleben zu ermöglichen. Dazu wurden in den vergangenen Jahren neue politische Akzente gesetzt und Leistungen umgebaut, ausgebaut und neue Regelungen eingeführt.

Ziel der familienpolitischen Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung ist es, die veränderten Lebenssituationen, Vielfältigkeit des Familienlebens vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung zu analysieren und daraus politische Impulse abzuleiten.

Publikationen

Neujustierung der Geschlechter

Die neue Unübersichtlichkeit in der Geschlechterdebatte
Christine Henry-Huthmacher, Die Politische Meinung, 10. Okt. 2018 mehr...

Neue Normalität von Familie?

Eine kurze Bestandsaufnahme
Martin Bujard, Kerstin Ruckdeschel, Die Politische Meinung, 10. Okt. 2018 mehr...

"Ich packe das und kandidiere!"

Ein Impuls aus Anlass von 100 Jahren Frauenwahlrecht
Annette Widmann-Mauz, Die Politische Meinung, 10. Okt. 2018 mehr...

Erfolgsgeschichte mit Hindernissen

100 Jahre Frauenwahlrecht
Kathrin Zehender, Die Politische Meinung, 10. Okt. 2018 mehr...

Alle Publikationen zum Thema (366)

Kontakt

Abbildung
Koordinatorin für Familien- und Frauenpolitik
Christine Henry-Huthmacher
Tel. +49 2241 246-2293
Fax +49 2241 246-2694
Christine.Henry-Huthmacher(akas.de
Abbildung
Koordinatorin für Familien- und Jugendpolitik
Elisabeth Hoffmann
Tel. +49 2241 246-2515
Elisabeth.Hoffmann(akas.de