Religion und Politik - Publikationen

Auf dem Weg in die Marabukratie?

Muslimische Bruderschaften und ihr Einfluss in Senegal. Ein Bericht von Thomas Volk
Senegal gilt als stabile Demokratie und Beispiel für religiöse Toleranz in Westafrika. 90 Prozent der Senegalesen sind Muslime und in einer der vier Bruderschaften des Landes organisiert. Diese prägen seit jeher das politische, wirtschaftliche und soziale Gefüge des Landes. Seit Jahren werden die Bruderschaften politisch einflussreicher. Thomas Volk, 10. Jan. 2018 mehr...

Auf dem Weg in die Marabukratie?

Muslimische Bruderschaften und ihr Einfluss in Senegal
Senegal gilt als stabile Demokratie und Beispiel für religiöse Toleranz in Westafrika. 90 Prozent der Senegalesen sind Muslime und in einer der vier Bruderschaften des Landes organisiert. Diese prägen seit jeher das politische, wirtschaftliche und soziale Gefüge des Landes. Seit Jahren werden die Bruderschaften politisch einflussreicher. Thomas Volk, Auslandsinformationen, 22. Dez. 2017 mehr...

Gesetzgebung, Religion und soziale Spaltung in Asien: Zusammenhänge und Herausforderungen

Wie wirken Religion, Gesetzgebung und politisches Kalkül in ihrer Gesamtheit zusammen, um die Religionspolitik und den Religionsdiskurs in Asien zu definieren? Dies zu beschreiben ist Ziel des vorliegenden Artikels. Des Weiteren wird gezeigt, wie insbesondere religiös-populistische Elemente Politik beeinflussen. Dian A. H. Shah, Auslandsinformationen, 22. Dez. 2017 mehr...

Zwischen Gott und Kaiser

Zum politischen Einfluss evangelikaler Kirchen in Lateinamerika
Die in Lateinamerika stark wachsenden evangelikalen Kirchen streben zunehmend nach politischem Einfluss. Dabei haben sie es bisher jedoch noch nicht vermocht, eine gemeinsame Agenda zu entwickeln. Charakteristisch ist vielmehr ein hohes Maß an Zersplitterung. Angesichts des wachsenden evangelikalen Wählerpotenzials dürfte der Einfluss evangelikaler Kräfte in Zukunft trotzdem weiter zunehmen. José Luis Pérez Guadalupe, Sebastian Grundberger, Auslandsinformationen, 22. Dez. 2017 mehr...

Hoffen auf ein Wunder

Zum möglichen Ende christlicher Präsenz im Irak
Der Irak gehört zu jenen Ländern, die gemeinhin als Wiege der Christenheit bezeichnet werden. Seit 2003 ist die Zahl der Iraker christlichen Glaubens allerdings dramatisch zurückgegangen. Ob das Christentum im Irak überhaupt eine Zukunft hat, steht derzeit in den Sternen. Otmar Oehring, Auslandsinformationen, 22. Dez. 2017 mehr...

Ein Modell für Europa?

Geschichte und Praxis des Islam in Bosnien-Herzegowina
Bosnien-Herzegowina blickt auf eine bewegte Geschichte mit gesellschaftlichen Umwälzungen und kriegerischen Auseinander- setzungen zurück. Insbesondere die bosnischen Muslime waren dabei häufig die Leidtragenden. Vor diesem Hintergrund ist es eher überraschend, dass sich der bosnische Islam durch ein verhältnismäßig hohes Maß an Weltoffenheit und Liberalität auszeichnet. In dieser Hinsicht könnte er möglicher- weise sogar als Modell für einen Islam europäischer Prägung dienen. Dževada Šuško, Auslandsinformationen, 22. Dez. 2017 mehr...

Monitor Religion und Politik

Ausgewählte Beiträge 2017
Im Jahr 2017 wurde der Erinnerung an die Anfänge der Reformation in Deutschland große Aufmerksamkeit zuteil. Die Rückschau auf die Geschehnisse des 16. Jahrhunderts haben viele neue Aspekte zu Tage gefördert. Manche Erkenntnis rüttelte an bisher als sicher angenommenen Ereignissen oder Entwicklungslinien. Zu diesem und weiteren Themen finden Sie ausgewählte Artikel im Monitor Religion und Politik. Karlies Abmeier, 21. Dez. 2017 mehr...

Martin Luther – Bilanz zum Reformationsjubiläum

Der Höhepunkt des 500. Reformationsjubiläums nähert sich, denn mit dem 31. Oktober 2017 jährt sich der Thesenanschlag Martin Luthers an die Pforte der Schlosskirche in Wittenberg. 27. Okt. 2017 mehr...

Zwischen Gott und dem Cäsar – Der politische Einfluss evangelikaler Kirchen in Lateinamerika

Das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Peru und das Institut für Sozialchristliche Studien präsentieren "Entre Dios y el César - El impacto político de los evangélicos en el Perú y América Latina". Dieses Buch, welches am 26. Oktober 2017 in Lima unter Mitwirkung von Bundesminister a.D. Franz Josef Jung vorgestellt wurde, leistet einen Beitrag zur Diskussion um den gestiegenen politischen Einfluss evangelikaler Kirchen in Lateinamerika. Während das Buch nur auf spanisch verfügbar ist, folgt eine kurze Zusammenfassung einiger Schlussforgerungen in deutscher Sprache. 26. Okt. 2017 mehr...

Editorial

Bernd Löhmann, Die Politische Meinung, 30. Aug. 2017 mehr...